Chinakohl-Wraps

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2 Köpfe   Chinakohl (ca. 1 kg) 
  • 30 g   Ingwer  
  • 1/2 TL   Chiliflocken  
  •     Salz  
  • 2   rote Zwiebeln  
  • 300 g   Mungobohnensprossen  
  • 2 Stiele   Zitronengras  
  • 1 Bund   Frühlingszwiebeln  
  • 1 Bund   Koriander  
  • 1 Bund   Thai-Basilikum  
  • 200 g   Räuchertofu  
  • 4 EL   Öl  
  • 100 ml   Sojasoße  
  • 4 EL   Agavendicksaft  
  • 2 TL   geröstetes Sesamöl  
  •     Pfeffer  

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Vom Kohl 12 große Außenblätter ablösen, putzen, waschen und trocken tupfen. Ingwer schälen und fein reiben. Kohlblätter mit der Hälfte des Ingwers, Chili und Salz einreiben. Mindestens 3 Stunden marinieren.
2.
Rest Kohl in feine Streifen schneiden, dabei den harten Strunk entfernen. Zwiebeln schälen, fein würfeln. Sprossen waschen und trocken tupfen. Zitronengras putzen, waschen und das zarte Innere fein hacken. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Koriander und Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Tofu würfeln.
3.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Tofu darin kräftig anbraten. Kohlstreifen und Sprossen zufügen und kurz anschwitzen. Ingwer, Zitronengras und Sojasoße unterrühren und alles 3 Minuten köcheln lassen. Agavendicksaft, Sesamöl, Frühlingszwiebeln und Kräuter zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.
4.
Kohlblätter auf der Arbeitsplatte ausbreiten, Gemüse mittig darauf verteilen. Blätter von 2 Seiten über die Füllung schlagen und von einer nicht eingeschlagenen Seite her aufrollen. Rouladen auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 7 Minuten erwärmen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 310 kcal
  • 13 g Eiweiß
  • 23 g Fett
  • 12 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved