Cranberrybolognese mit Feta

Aus LECKER-Sonderheft 5/2016
5
(3) 5 Sterne von 5
Cranberrybolognese mit Feta Rezept

klassisches Motiv: Tomatige Hacksosse auf langen Nudeln. hier von einem Küchenkünstler neu interpretiert

Zutaten

Für Personen
  • 200 frische Cranberrys (ersatzweise tiefgekühlt) 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  •     Zucker 
  • 2   Zwiebeln 
  • 1 EL  Öl 
  • 500 gemischtes Hackfleisch 
  • 3 EL  Tomatenmark 
  • 300 ml  kräftiger Rotwein 
  • 200 ml  Gemüsebrühe 
  • 2   Lorbeerblätter 
  • 400 Nudeln (z. B. Bucatini) 
  • 1/2 Bund  glatte Petersilie 
  • 150 Fetakäse 

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Frische Cranberrys waschen und abtropfen lassen. 3–4 l Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) aufkochen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Hack darin bei starker Hitze ca. 3 Minuten krümelig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Frische (oder gefrorene) Cranberrys und 1 EL Zucker zugeben. Ca. 2 Minuten mitbraten. Tomatenmark unterrühren und kurz anschwitzen. Mit Wein und Brühe ablöschen. Lorbeer zufügen. Bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten köcheln, dabei öfter umrühren.
2.
Nudeln im kochenden Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen fein hacken. Bolognese mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Nudeln abgießen und dabei ca. 100 ml Kochwasser auffangen, wieder in den Topf geben. Bolognese, Kochwasser und Petersilie untermischen. Feta zerbröckeln und darüberstreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 890 kcal
  • 43 g Eiweiß
  • 35 g Fett
  • 89 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved