Dinkelpfannkuchen mit Äpfeln

Aus kochen & genießen 3/2012
4.8
(5) 4.8 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 150 g   Dinkelmehl (Type 630)  
  • 150 g   Weizenmehl (Type 1050) 
  • 6–7 EL   Zucker  
  • 1 TL   Zimt  
  •     Salz  
  • 1⁄4 l   + 3 EL Milch  
  • 4   Eier  
  • 100 g   Schmand  
  • 250 g   Magerquark  
  •     abgeriebene Schale und Saft von 1⁄2 Bio-Zitrone 
  • 1 Päckchen   Vanillinzucker  
  • 2–3   kleine Äpfel (z. B. mit roter Schale) 
  • 2–3 EL   Butterschmalz  

Zubereitung

20 Minuten
leicht
1.
Gesamtes Mehl, 1 EL Zucker, 1⁄2 TL Zimt und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Mit 1⁄4 l Milch und Eiern mit den Schneebesen des Handrührgerätes zu einem glatten Teig rühren. Pfannkuchenteig ca. 15 Minuten quellen lassen.
2.
Schmand, Quark und 3 EL Milch glatt rühren. Zitronenschale, 2 EL Zucker und Vanillinzucker unterrühren. 3–4 EL Zucker und 1⁄2 TL Zimt mischen. Äpfel waschen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen.
3.
Äpfel in Ringe schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
4.
Butterschmalz portionsweise in einer beschichteten Pfanne (ca. 22 cm Ø) erhitzen. 4–6 Apfelringe (je nach Größe) darin kurz andünsten. 1⁄4 des Teiges daraufgeben. Bei mittlerer Hitze von jeder Seite goldgelb backen.
5.
Pfannkuchen warm stellen. Aus übrigen Apfelringen und Teig 3 weitere Pfannkuchen backen. Mit Quarkcreme und Zimtzucker anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 740 kcal
  • 27 g Eiweiß
  • 28 g Fett
  • 90 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved