Doradenfilets mit frischer Tomatensoße (Rougaille)

Aus kochen & genießen 1/2013
0
(0) 0 Sterne von 5
Doradenfilets mit frischer Tomatensoße (Rougaille) Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 2   mittelgroße Zwiebeln 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 1   grüne Chilischote 
  • 600 Tomaten 
  • 6 EL  Olivenöl 
  • 1 TL  gemahlener Kreuzkümmel 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  •     Zucker 
  • 8–10 Stiel(e)  Koriander 
  • 6   küchenfertige Doradenfilets mit Haut (à ca. 150 g) 
  • 4   grüne Chilischoten 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Chili­schote längs einschneiden, entkernen und waschen. Chili fein schneiden. Tomaten waschen, putzen und würfeln.
2.
4 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Chili, Kreuzkümmel, 100 ml Wasser und Tomaten zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, auf­ko­chen. Zugedeckt 25–30 Mi­nuten köcheln.
3.
Abschmecken.
4.
Koriander waschen, etwas zum Garnieren beiseite legen. Rest grob hacken und in die Tomatensoße Rougaille geben.
5.
Fisch waschen, trocken tupfen und jedes Filet halbieren. Hautseite mehrmals einritzen. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Fisch von jeder Seite ca. 2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
6.
Fisch mit der Rougaille anrichten. Mit Rest Koriander und je 1 Chilischote garnieren. Dazu schmeckt Baguette. Getränke-Tipp: Weißwein, z. B. Sauvignon blanc aus Südafrika.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 400 kcal
  • 46g Eiweiß
  • 26g Fett
  • 6g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved