Feigen-Lebkuchen

4
(1) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 100 g   getrocknete Feigen  
  • 1 TL   + 1 geh. EL Mehl  
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 100 g   + 75 g brauner Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1   geh. TL Lebkuchengewürz  
  •     abgeriebene Schale von  
  • 1/2   unbehandelten Zitrone  
  • 1/2   Fläschchen Rum-Aroma  
  • 1/2 TL   Backpulver  
  • 150 g   gemahlene Mandeln  
  • 100 g   gemahlene Haselnüsse  
  • ca. 40 (5 cm Ø)  Back-Oblaten  
  • 125 g   Puderzucker  
  •     Mandeln, rote Belegkirschen  
  •     und Pistazien zum Verzieren 
  • 175 g   Halbbitter-Kuvertüre  
  • 25 g   Kokosfett (z. B. Palmin) 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Feigen sehr fein würfeln. Mit 1 TL Mehl mischen. Eier trennen. Eigelb, 100 g Zucker, Vanillin-Zucker, Gewürz, Zitrone und Aroma ca. 2 Minuten schaumig schlagen. 1 EL Mehl und Backpulver mischen. Mit Mandeln, Nüssen und Feigen unterrühren. Eiweiß sehr steif schlagen, dabei 75 g Zucker einrieseln lassen, unterheben
2.
Oblaten auf 2 Backbleche verteilen. Lebkuchenmasse daraufstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C / Gas: Stufe 1) ca. 20 Minuten backen
3.
Puderzucker und 2-3 EL heißes Wasser verrühren. Hälfte Lebkuchen noch warm damit bestreichen. Mit Hälfte Mandeln, Belegkirschen und Pistazien verzieren
4.
Übrige Lebkuchen auskühlen lassen. Kuvertüre und Kokosfett hacken, im heißen Wasserbad schmelzen. Übrige Lebkuchen damit bestreichen und verzieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 130 kcal
  • 540 kJ
  • 2 g Eiweiß
  • 7 g Fett
  • 13 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved