close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Gebeizter Rosmarinlachs

Aus kochen & genießen 4/2019
3
(2) 3 Sterne von 5

Ein feiner Fang für aufgeweckte Genießer: mediterran angehauchter Edelfisch

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Lachsseite ohne Haut (ca. 1 kg) 
  • 3 Zweige   Rosmarin  
  • 1 EL   Salz  
  • 2 EL   Zucker  
  • abgeriebene Schale von 1   Bio-Zitrone  
  •     Frischhaltefolie  

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
2 TAGE VORHER: Lachs abspülen und trocken tupfen. Eventuell vorhandene Gräten mit einer Pinzette entfernen. Rosmarin waschen und Nadeln fein hacken. ­Rosmarin, Salz, Zucker und Zitronenschale mischen. Lachs rundherum mit der Mischung einreiben. In Folie wickeln, mit einem Brett beschweren und ca. 48 Stunden kalt stellen. Alle 12 Stunden wenden.
2.
AM BRUNCHTAG: Lachs aus der Folie wickeln und in dünne Scheiben schneiden.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 280 kcal
  • 29 g Eiweiß
  • 4 g Fett
  • 4 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved