Gebratenes Täubchen auf Brunnenkresse

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 4   küchenfertige Tauben (à ca. 400 g)  
  • 4   Knoblauchzehen  
  • 1 EL   Olivenöl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 4 Scheiben   Frühstücksspeck  
  • 1/8 l   Madeira  
  • 1/8 l   Rotwein  
  • 200 ml   klare Hühnerbouillon  
  • 4 Bund   Brunnenkresse (à ca. 200 g) 
  • 3 EL   Walnussöl  
  •     einige Spritzer Zitronensaft  
  •     Zitrone und Majoran zum Garnieren 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Tauben waschen und trocken tupfen. Knoblauch schälen, durch die Knoblauchpresse drücken. Die Hälfte des Knoblauchs, Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer mischen. Tauben damit einreiben. Mit je 1 Speckscheibe belegen und mit Küchengarn umwickeln.
2.
Auf die Fettpfanne des Backofens legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 ° C/ Gas: Stufe 4) ca. 15 Minuten braten. Speckscheiben entfernen, weitere 3 Minuten braten. Anschließend in Alufolie wickeln und 10 Minuten ruhen lassen.
3.
Inzwischen Bratensatz mit Madeira, Rotwein und Hühnersuppe lösen. Im Topf bei starker Hitze ca. 5 Minuten einkochen lassen. Durch ein Sieb gießen und warm stellen. Kresse waschen, verlesen und grob hacken.
4.
2 Esslöffel Walnussöl erhitzen. Restlichen Knoblauch darin andünsten. Kresse darauf zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und restlichem Walnussöl würzen. Tauben halbiert auf der Brunnenkresse anrichten.
5.
Nach Belieben mit Zitrone und frischem Majoran garnieren. Soße extra reichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 940 kcal
  • 3940 kJ
  • 51 g Eiweiß
  • 71 g Fett
  • 4 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved