Gedeckter Käsekuchen-Kandidat mit Heidelbeeren

Aus LECKER-Sonderheft 2/2020
3
(2) 3 Sterne von 5

Dieser Cheesecake zieht per Direktmandat aufs Backblech ein: cremig, fruchtig und wunderbar knusprig. Kann der auch Kanzler?

Zutaten

Für  Stücke
  • 500 g   TK-Heidelbeeren  
  • 750 g   + 1 EL Mehl  
  •     Salz  
  • 3 Päckchen   Vanillezucker  
  • 400 + 350 g   Zucker  
  • 5   Eier (Gr. M) 
  • 400 g   kalte Butter  
  • 1 kg   Doppelfrischkäse  
  • 380 g   Schlagsahne  
  • 75 g   Speisestärke  
  •     Backpapier  

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Heidelbeeren auftauen lassen. Ofen vor­heizen (E-Herd: 180 °C / Umluft: 160 °C / Gas: s. Hersteller). Eine Fettpfanne (tiefes Backblech, ca. 32 x 39 cm) mit Backpapier aus­legen. Für den Streuselteig 750 g Mehl, 1 Prise Salz, 2 Päckchen Vanillezucker, 400 g Zucker, 1 Ei und Butter in Stückchen in einer große Schüssel mit den Händen zu Streuseln kneten. Knapp zwei Drittel Teig auf dem Blech zu einem Boden andrücken. Im heißen Ofen ca. 15 Minuten vorbacken.
2.
Inzwischen für die Käsekuchenmasse 4 Eier, 350 g Zucker, 1 Prise Salz und 1 Päckchen Vanillezucker mit den Schneebesen des Rührgeräts ca. 3 Minuten cremig ­rühren. Frischkäse und Schlagsahne nach und nach unterrühren. Die Stärke zugeben und kurz unterrühren.
3.
Käsekuchenmasse auf den vorgebackenen Streuselboden verteilen und im Ofen bei gleicher Temperatur ca. 15 Minuten ­backen. Aufgetaute Beeren und übrigen Streuselteig darauf verteilen. Ca. 20 Minuten weiterbacken. Kuchen herausnehmen und auskühlen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 470 kcal
  • 8 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 48 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved