Gefüllte Spitzpaprika mit Hack

Aus LECKER 9/2011
3.69231
(26) 3.7 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • je 4   rote und grüne Spitzpaprika  
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • 2–3   Knoblauchzehen  
  • 1   rote Chilischote  
  • 600 g   gemischtes Hack  
  • 2 EL   Semmelbrösel  
  • 1   Ei  
  •     Salz und Pfeffer  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 1/2 TL   Gemüsebrühe (instant) 

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Jeweils von den Paprika längs einen Deckel abschneiden. Die Stiele knapp abschneiden und die Schoten entkernen. Schoten und Deckel gut waschen.
2.
Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Chili längs aufschneiden, entkernen, waschen und fein hacken. Hack, Semmelbrösel, Ei, Zwiebel, Knoblauch, Chili, ca. 1 1/2 TL Salz und ca. 1 TL Pfeffer verkneten.
3.
Ofen vorheizen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas: Stufe 2). Sahne und 150 ml Wasser in einem kleinen Topf aufkochen, Brühe einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
4.
Hackmasse in die Paprikaschoten füllen und in eine Auflaufform legen. Paprikadeckel auf die gefüllten Schoten legen. Sahne darübergießen. Im heißen Ofen 45–50 Minuten backen. Dazu schmeckt Reis.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 660 kcal
  • 37 g Eiweiß
  • 50 g Fett
  • 11 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved