Spitzpaprika mit Quinoa-Füllung

Aus LECKER 8/2023
Glutenfrei
  • Zubereitungszeit:
    75 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Personen

4 (ca. 700 g) rote Spitzpaprika

2 Möhren

1 Bund Lauchzwiebeln

4 Stiele Petersilie

3 EL Mandeln (mit Haut)

3 EL Olivenöl

gemahlener Kreuzkümmel

Salz

Pfeffer

125 g Quinoa

500 ml Gemüsebrühe

6 Stiele Minze

400 g griechischer Joghurt

abgeriebene Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone

4 EL Granatapfelkerne

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Aus den Paprikas je längs einen Keil herausschneiden und fein würfeln. Die Möhren fein würfeln. Die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Petersilie hacken. Die Mandeln hacken, in 1 EL Öl rösten, herausnehmen.

2

Gemüsewürfel in 2 EL Öl andünsten, mit 1 TL Kümmel würzen. Quinoa und Hälfte Mandeln unterrühren. 250 ml Brühe angießen und ca. 12 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer würzen. Petersilie unterrühren. Den Quinoa-Mix in die Paprika füllen, in eine Auflaufform legen. 250 ml Brühe angießen. Im ­heißen Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C) ca. 20 Minuten backen.

3

Minze hacken. Mit Joghurt, Zitronenschale und -saft verrühren, würzen. Paprika mit Dip, Granatapfelkernen, Rest Mandeln anrichten.

Nährwerte

Pro Person

  • 447 kcal
  • 13 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 43 g Kohlenhydrate

Video-Tipp

Video Platzhalter
Video: ShowHeroes