close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Gefüllter Butternut mit Quinoa und Cranberries

3.8
(25) 3.8 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Butternut-Kürbis (ca. 750 g)  
  • 150 g   Quinoa  
  •     Salz  
  • 1   Zwiebel  
  • 50 g   Rauke  
  • 4 Stiel(e)   Petersilie  
  • 25 ml   Orangensaft  
  • 1 EL   Essig  
  • 4 EL   Olivenöl  
  •     Pfeffer  
  • 100 g   getrocknete Cranberrys  

Zubereitung

105 Minuten
ganz einfach
1.
Kürbis waschen, trocken reiben, längs halbieren und Kerne entfernen. Kürbishälften mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s.
2.
Hersteller) ca. 1 1/2 Stunden garen. Herausnehmen und ca. 1 Stunde abkühlen lassen.
3.
Inzwischen Quinoa in 375 ml kochendes Salzwasser rühren, bei mittlerer Hitze ca. 7 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und ca. 10 Minuten quellen lassen. Zwiebel schälen, fein würfeln. Salat verlesen, waschen und trocken schleudern.
4.
Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und hacken. Orangensaft und Essig verrühren, Öl darunterschlagen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5.
Aus dem Kürbis mit einem Kugelausstecher Kugeln ausstechen. Rauke, Quinoa, Zwiebel, Cranberrys, Kürbiskugeln und Dressing vermengen. Salat in die ausgehöhlten Kürbishälften füllen, anrichten. Mit Petersilie und Pinienkernen bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 710 kcal
  • 2980 kJ
  • 15 g Eiweiß
  • 25 g Fett
  • 105 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Fucke, Johannes

Video-Tipp

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved