Gestürzter Apfel-Joghurt-Kuchen

Aus LECKER-Sonderheft 4/2014
3.714285
(56) 3.7 Sterne von 5

Apfelkuchen steht immer ganz weit oben auf der Backliste! Kein Wunder, bei so einem saftigen und gestürzten Exemplar!

Zutaten

Für  Stücke
  •     etwas + 25 g + 150 g weiche Butter 
  • 75 g   brauner Zucker  
  • 1   Bio-Zitrone  
  • 7 (ca. 850 g; z. B. Elstar)  kleine Äpfel  
  • 200 g   Zucker  
  •     Salz  
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 300 g   Mehl  
  • 2 gestrichene(r) TL   Backpulver  
  • 150 g   Vollmilchjoghurt  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung

90 Minuten
ganz einfach
1.
Eine Tarteform (ohne Hebeboden) mit ca. 4 cm hohen Rand (26 cm Ø) fetten. Den Formboden mit braunem Zucker bestreuen und 25 g Butter in Flöckchen darauf verteilen.
2.
Zitrone heiß waschen, trocken tupfen. Schale fein abreiben. Zitrone auspressen. Äpfel schälen. Mit einem Apfelausstecher entkernen und quer halbieren. Runde Apfelseiten öfter ca. 1 cm tief einschneiden.
3.
Äpfel mit 2 EL Zitronensaft beträufeln. Mit der runden Seite nach unten in die Form setzen. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller).
4.
Für den Teig 150 g Butter, Zucker, Zitronenschale und 1 Prise Salz cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit Joghurt und Rest Zitronensaft unterrühren.
5.
Teig auf die Äpfel geben. Vorsichtig glatt streichen. Im heißen Ofen auf unterer Schiene 45–60 Minuten backen (Stäbchenprobe!).
6.
Kuchen ca. 5 Minuten auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit einem Messer vom Rand lösen. Vorsichtig auf eine Tortenplatte stürzen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 350 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 14 g Fett
  • 49 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Video-Tipp

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved