Gestürzter Apfel-Joghurt-Kuchen

Aus LECKER-Sonderheft 4/2014
Vegetarisch
  • Zubereitungszeit:
    90 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Stücke

etwas + 25 g + 150 g weiche Butter

75 g brauner Zucker

1 Bio-Zitrone

7 (ca. 850 g; z. B. Elstar)kleine Äpfel

200 g Zucker

Salz

2 Eier (Gr. M)

300 g Mehl

2 gestr. TL Backpulver

150 g Vollmilchjoghurt

Puderzucker zum Bestäuben

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Eine Tarteform (ohne Hebeboden) mit ca. 4 cm hohen Rand (26 cm Ø) fetten. Den Formboden mit braunem Zucker bestreuen und 25 g Butter in Flöckchen darauf verteilen.

2

Zitrone heiß waschen, trocken tupfen. Schale fein abreiben. Zitrone auspressen. Äpfel schälen. Mit einem Apfelausstecher entkernen und quer halbieren. Runde Apfelseiten öfter ca. 1 cm tief einschneiden.

3

Äpfel mit 2 EL Zitronensaft beträufeln. Mit der runden Seite nach unten in die Form setzen. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller).

4

Für den Teig 150 g Butter, Zucker, Zitronenschale und 1 Prise Salz cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit Joghurt und Rest Zitronensaft unterrühren.

5

Teig auf die Äpfel geben. Vorsichtig glatt streichen. Im heißen Ofen auf unterer Schiene 45–60 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

6

Kuchen ca. 5 Minuten auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit einem Messer vom Rand lösen. Vorsichtig auf eine Tortenplatte stürzen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Nährwerte

Pro Stück

  • 356 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 14 g Fett
  • 52 g Kohlenhydrate

Video-Tipp

Video Platzhalter