Graupen-Pilz-Risotto

Aus LECKER 9/2020
0
(0) 0 Sterne von 5
Graupen-Pilz-Risotto Rezept

Herzhaft, pikant, lecker: Die Geschmacks­richtung „umami“ steckt vor allem in Pilzen. So wird aus dem Gericht ein Rundum-Wohlfühl-Teller mit ganz viel Uhhh-Mmhh-Ami.

Zutaten

Für Personen
  • 300 Gerstengraupen (Rollgerste) 
  •     Salz, Pfeffer 
  • 600 gemischte Pilze (z. B. Austernseitlinge, Kräuter- seitlinge, Shiitake, Enoki) 
  • 4   Schalotten 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 2 TL  Gemüsebrühe (instant) 
  • 4 EL  Öl 
  • 100 ml  trockener Weißwein 
  • 1 Bund  Schnittlauch 
  • 60 Parmesan (Stück) 

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Gerste in reichlich kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen. Pilze putzen, evtl. waschen und je nach Größe klein schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen. Die Schalotten in Streifen und Knoblauchzehen in Scheiben schneiden. 1 Liter Wasser aufkochen. Brühe einrühren. Gerste in ein Sieb abgießen.
2.
Schalotten, Knoblauch und Gerste in 2 EL heißem Öl andünsten. Wein zufügen, einkochen. Nach und nach Brühe zugießen. Hat die Gerste die Flüssigkeit aufgesogen, wieder Brühe zugießen. Insgesamt ca. 20 Minuten köcheln.
3.
Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Käse fein reiben. Pilze in 2 EL heißem Öl ca. 4 Minuten andünsten. Hälfte des Käses und die Pilze unter das Gersten-Risotto rühren. Anrichten und mit Schnittlauch und Rest Parmesan bestreuen. Mit Pfeffer würzen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 450 kcal
  • 18 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 55 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved