close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
  • adblock 1. Klicke neben der Adresszeile rechts auf das Ad-Blocker-Symbol.
  • adblock deactivate 2. Wähle die Option "Deaktivieren auf: www.lecker.de".
  • Kochen
  • Gemüse
  • Pfifferlinge putzen - so machst du es richtig!

Pfifferlinge putzen - so machst du es richtig!

Ob selbst gesammelt oder aus dem Supermarkt - bevor du die aromatischen Pilze verarbeitest, solltest du Pfifferlinge putzen, um sie von anhaftender Erde, Stielenden und Co. zu befreien. Wir zeigen die wichtigsten Handgriffe und erklären den praktischen Mehl-Trick.

Pfifferlinge putzen: Schmutz mit einem Pinsel entfernen
Groben Schmutz beim Pfifferlinge putzen mit einem Pinsel oder dem Mehl-Trick entfernen , Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Pfifferlinge putzen - Schritt für Schritt
  2. Pfifferlinge putzen - so funktioniert der Mehl-Trick
  3. Pfifferlinge richtig aufbewahren

Pfifferlinge sind Waldpilze und können nicht gezüchtet werden. Deshalb haften ihnen, besonders wenn du sie selber gesammelt hast, Erde, Nadeln und andere Schmutzpartikel an. Deshalb ist es wichtig, Pfifferlinge im ersten Schritt gründlich zu reinigen. Mit einem Küchenpinsel oder Küchenkrepp geht das am besten. Aber vorsichtig sein, Pfifferlinge sind sehr empfindliche Pilze!

 

Pfifferlinge putzen - Schritt für Schritt

  1. Pfifferlinge mit einem Küchenpinsel oder Küchenpapier von grobem Schmutz befreien.
  2. Die Stielenden der Pfifferlinge mit einem scharfen Küchenmesser entfernen. Druckstellen und trockene Bestandteile ebenfalls mit dem Messer entfernen.

Nach dem Pfifferlinge putzen, kannst du die aromatischen Pilze zu köstlichen Pfannengerichten, Suppen oder Soßen verarbeiten:

 

Pfifferlinge putzen - so funktioniert der Mehl-Trick

Mit dem Mehl-Trick lassen sich besonders hartnäckige Verschmutzungen von Pfifferlingen entfernen, denn das Mehl bindet den Schmutz und du musst nicht jeden Pilz einzeln säubern. Alles, was du dafür brauchst, ist ein Gefrierbeutel und 2 Esslöffel Mehl. So geht's:

  1. Pfifferlinge mit 1-2 Esslöffeln Mehl in einen ausreichend großen Gefrierbeutel geben. Den Beutel verschließen und gut schütteln, sodass alle Pilze mit Mehl bestäubt sind.
  2. Pilze anschließend in ein Sieb geben und das Mehl mit kaltem Wasser vorsichtig abspülen. Pfifferlinge anschließend auf Küchenpapier oder einem sauberen Geschirrtuch abtropfen und trocknen lassen.
 

Pfifferlinge richtig aufbewahren

Die Lagerung der empfindlichen Pilze spielt eine große Rolle. Je kürzer und kühler sie aufbewahrt werden, desto aromatischer sind sie. Im Idealfall verarbeitest du Pfifferlinge sofort. In einem luftdurchlässigen Gefäß oder einer Papiertüte im Gemüsefach gelagert halten sie maximal drei Tage

Schon gewusst? Um die Waldpilze mehrere Monate haltbar zu machen, kannst du Pfifferlinge einlegen.

 

Für den LECKER-Newsletter anmelden

Immer auf dem Laufenden sein: Mit dem LECKER-Newsletter senden wir dir tolle Rezeptideen zum Kochen und Backen kostenlos direkt in dein E-Mail-Postfach.

Hier für den Newsletter anmelden >>

Video-Tipp

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved