Griechisches Garnelen-Saganaki

Aus LECKER 6/2018
Griechisches Garnelen-Saganaki Rezept

Was ist echter Meer-Wert? Na, wenn das unvergleichliche Aroma von Garnelen mit Feta und Tomaten zu einem verführerischen One-Pot-Wonder verschmilzt. Dazu schmeckt Fladenbrot.

Zutaten

Für Personen
  • 500 kleine rohe Garnelen (à ca. 20 g; frisch oder TK; ohne Kopf, mit Schale) 
  • 2   Zwiebeln 
  • 3   Knoblauchzehen 
  • 3 EL  Olivenöl 
  • 5 EL  Weinbrand (z. B. Metaxa) 
  • 2 Dose(n) (à 425 ml)  stückige Tomaten 
  • 1 EL  Weißweinessig 
  •     Salz, Pfeffer, Zucker 
  • 200 Feta 
  • 4 Stiel/e  Petersilie 

Zubereitung

60 Minuten
einfach
1.
Garnelen eventuell auftauen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln. 1 EL Öl in einer großen, möglichst ofenfesten Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Mit Weinbrand ablöschen. Tomaten und Essig zugeben und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und 1⁄2 TL Zucker würzen. Ohne Deckel ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln.
2.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller). Garnelen schälen, entdarmen, waschen und trocken tupfen. Bis zum Schwanzende einschneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Garnelen darin portionsweise von jeder Seite ca. 1 Minute braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Feta grob zerbröckeln. Garnelen und Feta auf der Tomatensoße ver­teilen (ohne ofenfeste Pfanne vorher in eine Auflaufform umfüllen) und im heißen Ofen ca. 15 Minuten überbacken.
3.
Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Pfanne bzw. Form aus dem Backofen nehmen und mit Petersilie bestreuen. Dazu schmeckt Fladenbrot.

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 390 kcal
  • 34g Eiweiß
  • 22g Fett
  • 11g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved