Grießnockerln-Rhabarber-Auflauf

Aus LECKER 6/2013
Vegetarisch
  • Zubereitungszeit:
    60 Min.
  • Niveau:
    einfach

Zutaten

Personen

500 g Rhabarber

2 EL Zitronensaft

1 EL Speisestärke

80 g Zucker

50 g Zucker

¾ l Milch

1 Päckchen Vanillezucker, Salz

110 g Hartweizengrieß

2 Eier (Gr. M)

100 g Schmand

1 EL Mandelblättchen

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Für das Kompott Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. Mit Zitronensaft und 1⁄8 l Wasser aufkochen. Zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln. Stärke und 2 EL kaltes Wasser glatt rühren. Unter den Rhabarber rühren und unter Rühren mind.

2

1 Minute köcheln. Mit 80 g Zucker süßen und in eine flache Auflaufform füllen.

3

Für die Nockerln Milch, 50 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz aufkochen. Grieß unter Rühren einstreuen, einmal aufkochen und bei schwacher Hitze ­unter Rühren ca. 2 Minuten quellen lassen. Vom Herd nehmen und zugedeckt weitere 3–4 Minuten quellen lassen.

4

1 Ei trennen. 3 EL Grieß nach und nach unter das Eigelb rühren, dann alles unter den restlichen Grieß rühren. Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller). Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen und unter den Grieß heben.

5

Vom Grieß mit zwei Esslöffeln Nockerln abstechen und auf den Rhabarber setzen.

6

Schmand und 1 Ei verrühren, den Guss über die Grießnockerln gießen. Mandeln darüber­streuen. Im heißen Backofen 15–20 Minuten überbacken.

Nährwerte

Pro Person

  • 342 kcal
  • 10 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 45 g Kohlenhydrate

Schon gesehen? LECKER ist jetzt auch auf WhatsApp! Abonniere unseren Kanal und erhalte das Tagesrezept und andere köstliche Koch- und Backideen direkt auf dein Handy - hier klicken!