Grünes Fischcurry

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2 Packungen   (à 250 g) tiefgefrorenes Fischfilet (z. B. Pangasius)  
  • 150 g   tiefgefrorene Sojabohnen  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 2   Lauchzwiebeln (à ca. 40 g) 
  • 2   rote Chilischoten  
  • 100 g   Spinat  
  • 2   rote Zwiebeln (à ca. 80 g) 
  • 1 EL   Olivenöl  
  • 1   Bio-Limette  
  • 3 TL   grüne Currypaste  
  • 1 Dose(n) (400 ml)  Kokosmilch  
  • 200 ml   Gemüsebrühe (Instant) 
  •     Salz  
  •     Zucker  
  •     Pfeffer  
  • 4 Stiel(e)   Basilikum  

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Fisch und Sojabohnen auftauen lassen. Knoblauch schälen und würfeln. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Stücke schneiden. Chili waschen, Stiel entfernen, längs halbieren, entkernen und in Stücke schneiden. Spinat putzen, waschen und in größere Stücke zupfen. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Öl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Lauchzwiebeln darin 2-3 Minuten anbraten. Inzwischen Limette heiß waschen, trocken reiben und Schale abreiben. Limette halbieren und auspressen. Fisch, Knoblauch, Chilischote, Sojabohnen und Currypaste in die Pfanne geben und ca. 3 Minuten weiterbraten. Mit Kokosmilch und Brühe ablöschen. Aufkochen, mit Salz, wenig Zucker und Pfeffer würzig abschmecken. Ca. 5 Minuten bei schwacher Hitze weiterköcheln. 1 Minute vor Ende der Garzeit Spinat unterheben. Pfanne vom Herd nehmen. Basilikum, Limettenschale und -saft hineingeben und unter gelegentlichem Rühren 3-4 Minuten ziehen lassen und servieren. Dazu schmeckt Reis
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 330 kcal
  • 1380 kJ
  • 7 g Eiweiß
  • 22 g Fett
  • 10 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved