Gummibärchen ohne Gelatine - so geht's

Unsere Gummibärchen ohne Gelatine sind nicht nur vegetarisch, sondern auch viel gesünder als Produkte aus dem Supermarkt. Denn statt einer langen Liste unaussprechlicher Dinge brauchst du für selbst gemachte Bärchen nur drei Zutaten!

 

Gummibärchen ohne Gelatine - Zutaten für ca. 50 Stück

* Affiliate-Link

 

Und so geht’s:

  1. Erdbeeren in einen Topf geben, bei schwacher Hitze auftauen lassen und dann fein pürieren.
  2. Honig und Agar-Agar unter das Erdbeerpüree rühren und kurz erhitzen.
  3. Die heiße Flüssigkeit sofort mithilfe einer Pipette in die Silikonförmchen füllen. Dann 25 Minuten im Eisfach gelieren lassen.
  4. Die Gummibärchen vorsichtig aus den Förmchen lösen. Fertig!
 

Tipps und Tricks für deine Gummibärchen

  • Wenn du deine Bärchen lieber ohne Kerne isst, kannst du das Erdbeerpüree zusätzlich durch ein Sieb streichen. Dann wieder in den Topf geben und mit Honig und Agar-Agar erhitzen.
  • Vegan werden deine Gummibärchen, wenn du nicht nur auf Gelatine verzichtest, sondern zusätzlich den Honig durch Agavendicksaft oder hellen Rübensirup ersetzt.
  • Nur rote Gummibärchen sind dir zu langweilig? Dann nimm doch mal pürierte Mango für gelbe oder Heidelbeeren für blaue Bärchen.
 

Wie lange kann man die Gummibärchen aufbewahren?

Weil die Gummibärchen aus echten Früchten gemacht sind und nur kurz erhitzt werden, solltest du sie in einer gut schließenden Dose im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von etwa 4 Tagen verbrauchen.

 

Rezepte

Kategorie & Tags
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved