Hot Dog mit Zwiebelrelish

Hot Dog mit Zwiebelrelish Rezept

Zutaten

Für Stück
  • 450 Mehl 
  •     Salz 
  • 50 Polenta (Maisgrieß) 
  • 50 ml  Milch 
  • 1/2 Würfel (21 g)  frische Hefe 
  • 4 EL  Zucker 
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 75 weiche Butter 
  • 1   rote Zwiebel 
  • 1   Gemüsezwiebel 
  • 2   Lauchzwiebeln 
  • 2   säuerliche Äpfel 
  • 1   kleine rote Chilischote 
  • 30 Cashewkerne 
  • 30 getrocknete Cranberries 
  • 1   walnussgroßes Stück Ingwerwurzel 
  • 1   Zweig Rosmarin 
  • 2 EL  Öl 
  • 1 EL  Tomatenmark 
  • 75 ml  roter Traubensaft 
  • 75 ml  Rotwein 
  • 50 ml  Gemüsebrühe 
  • 1   Lorbeerblatt 
  • 1   Sternanis 
  • 1   Zimtstange 
  • 8   Wiener Würstchen (à ca. 80 g) 
  • 2   kleine Römersalatherzen (à ca. 150 g) 
  • 1 EL  Balsamico-Essig 
  • 1 EL  Hagebuttenkonfitüre 
  • 1–2 EL  Sojasoße 
  •     Pfeffer 
  •     Ahornsirup 
  • 2 EL  Olivenöl 
  •     Mehl 
  •     Backpapier 

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Mehl, 1/2 TL Salz und Maisgrieß in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Milch lauwarm erwärmen. Hefe, 2 EL Zucker und Milch glatt rühren und in die Mehlmulde geben. Mit etwas Mehl vom Rand verrühren, mit Mehl bedecken und ca. 10 Minuten zugedeckt gehen lassen.
2.
Eier, Butter, 150 ml lauwarmes Wasser und 2 EL Zucker zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
3.
Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 8 gleichgroße Stücke schneiden. Jedes Teigstück zu einem langen (ca. 18 cm) Hot Dog Brötchen formen, auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen und zugedeckt nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen.
4.
Rote Zwiebel und Gemüsezwiebel schälen. Rote Zwiebel in Ringe schneiden. Gemüsezwiebel halbieren und in Streifen schneiden. Lauchzwiebeln waschen und putzen. Grünen und weißen Teil der Lauchzwiebeln getrennt in Ringe schneiden.
5.
Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel in kleine Stücke schneiden. Chili putzen, der Länge nach aufschneiden, waschen und Kerne entfernen. Schote klein schneiden. Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden rösten, herausnehmen und abkühlen lassen.
6.
Cranberries und Cashewkerne grob hacken. Ingwer schälen und fein hacken. Rosmarin waschen und trocken schütteln.
7.
Öl in einem Topf erhitzen. Chili, Ingwer und alle Zwiebeln, ausgenommen die grünen Lauchzwiebelringe, darin 2–3 Minuten andünsten. Äpfel zugeben und Tomatenmark einrühren. Mit Saft, Rotwein und Brühe ablöschen.
8.
Lorbeer, Sternanis, Rosmarin und Zimt zugeben und zugedeckt ca. 30 Minuten köcheln lassen.
9.
Brötchen blechweise nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 12–15 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Würstchen im siedenen Wasser ca. 5 Minuten erwärmen.
10.
Salat putzen, waschen, Strunk herausschneiden und Blätter gut abtropfen lassen.
11.
Essig, Cranberries, Konfitüre, Sojasoße, grüne Lauchzwiebelringe und Cashewkerne in das Relish geben und mit Salz, Pfeffer und etwas Ahornsirup abschmecken. Relish abkühlen lassen. Dann Olivenöl unterrühren.
12.
Brötchen waagerecht einschneiden und mit Salatblättern und Würstchen belegen. Relish warm oder kalt darauf verteilen und sofort servieren.

Ernährungsinfo

8 Stück ca. :
  • 720 kcal
  • 3020 kJ
  • 20g Eiweiß
  • 40g Fett
  • 68g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved