Johannisbeer-Muffin-Abkommen unter Baiserverschluss

Aus LECKER-Sonderheft 2/2020
0
(0) 0 Sterne von 5

Die Ölpolitik des Muffinteigs lässt nur einen Schluss zu: saftige Ansprüche. Und trotz des Deckmantels aus genussvollem Schweigen und Eischnee ist es nur eine Frage der Zeit, wann die Opposition auch ein Stück möchte.

Zutaten

Für  Stücke
  • 8   Eier (Gr. M) 
  • 325 g + 200 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker  
  •     Salz  
  • 375 g   Vollmichjoghurt  
  • 375 ml   Öl  
  • 750 g   Mehl  
  • 2 Päckchen   Backpulver  
  • 600 g   Rote TK-Johannisbeeren  
  • 1 TL   Weißweinessig  
  •     Backpapier  
  •     evtl. Küchengasbrenner  

Zubereitung

75 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
einfach
1.
Für den Teig 4 Eier trennen, Eiweiß zugedeckt kalt stellen. Eigelb, 4 Eier, 325 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts in einer großen Rührschüssel ca. 5 Minuten schaumig rühren. Joghurt und Öl unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen.
2.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C / Umluft: 180 °C / Gas: s. Hersteller). Eine Fettpfanne (tiefes Backblech, ca. 32 x 39 cm) mit Backpapier auslegen. Mehl-Mix in 2 Portionen unter die Ei-Joghurt-Masse rühren. Teig auf dem Blech glatt verstreichen. Gefrorene Johannisbeeren darauf verteilen. Im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.
3.
Für den Baiser kalt gestelltes Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 200 g Zucker einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis der Zucker komplett gelöst ist. ­Essig unterrühren. Eischneemasse auf dem Johannisbeerkuchen verstreichen und mit dem Küchengasbrenner abflämmen (oder unter dem Ofengrill 2 – 5 Minuten bräunen).
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 310 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 38 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved