Karlsbader Rahmgulasch

4
(1) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 400 g   Kalbfleisch aus der Schulter  
  • 200 g   Zwiebeln  
  • 1   kleiner Zweig Rosmarin  
  • 2 EL   Butterschmalz  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     getrockneter Kerbel  
  • 1-2 EL   Kümmel  
  • 1 EL   Mehl  
  • 1 EL   Tomatenmark  
  • 3/4 l   klare Brühe (Instant) 
  • 125 g   Schlagsahne  
  • 2 EL   saure Sahne  
  • 50 g   Butter oder Margarine  
  • 100 g   Grieß  
  • 1   Ei  
  •     geriebene Muskatnuss  
  •     Tomatenscheiben, Rosmarin und Kerbel zum Garnieren 

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Kalbfleisch trocken tupfen und in Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und kleinschneiden. Rosmarinnadeln vom Zweig zupfen. Fleisch im heißen Butterschmalz rundherum anbraten. Zwiebeln und Rosmarin zufügen und kurz mitbraten.
2.
Mit Salz, Pfeffer, Kerbel und Kümmel würzen. Mit Mehl bestäuben, Tomatenmark unterrühren und kurz anrösten. 1/4 Liter Brühe und Sahne zugießen und 20 Minuten garen. Eventuell nachwürzen. In der Zwischenzeit Fett schmelzen.
3.
Grieß unterrühren. Ei und einen Esslöffel Wasser zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Zehn Minuten ruhen lassen. Mit zwei angefeuchteten Teelöffeln kleine Nocken abstechen und in der restlichen, leicht siedenden Brühe zehn bis 15 Minuten gar ziehen lassen.
4.
Mit einer Schaumkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen. Mit dem Gulasch auf Tellern verteilen. Nach Belieben mit Tomatenscheiben und Kräutern verzieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 990 kcal
  • 4150 kJ
  • 55 g Eiweiß
  • 64 g Fett
  • 48 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved