Kartoffel-Kuchen mit Sauerkraut und Kabanossi

Aus LECKER 1/2009
5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 400 g   Kartoffeln  
  • 400 g   + etwas Mehl  
  • 1 Päckchen (7 g)  Trocken-hefe  
  •     Salz und Pfeffer  
  • 1   Ei (Gr. M) 
  • 150 g   Kabanossi  
  • 3–4   Lauchzwiebeln  
  • 1 Dose(n) (850 ml)  Sauerkraut  
  • 250 g   Kräuter-Crème-fraîche  
  •     Backpapier  

Zubereitung

105 Minuten
ganz einfach
1.
Für den Teig die Kartoffeln schälen, waschen und auf ein sauberes Geschirrtuch fein reiben. Kartoffelraspel auspressen (s. Handgriff). 400 g Mehl, Trockenhefe und ca. 1 TL Salz mischen. Kartoffelraspel, Ei und 100 ml lauwarmes Wasser zufügen.
2.
Alles erst mit den Knethaken des Handrührgeräts verkneten. Dann mit bemehlten Händen kräftig zum geschmeidi­gen Teig verkneten. Sollte der Teig zu trocken sein, esslöffelweise lauwarmes Wasser darunterkneten.
3.
Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.
4.
Inzwischen Kabanossi in Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Sauerkraut auf ei-nem Sieb abtropfen lassen.
5.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den weichen Kartoffelteig mit bemehlten Händen durchkneten. Falls der Teig zu klebrig ist, 1–2 EL Mehl unterkneten. Auf dem Blech zum ovalen Fladen (ca. 1 cm dick) mit einer bemehlten Teigrolle ausrollen oder mit bemehlten Händen flach drücken.
6.
Ca. 15 Mi­nuten gehen lassen.
7.
Backofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3). Crème fraîche glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf den Kartoffelteig streichen. Sauerkraut, Lauchzwiebeln und Wurst darauf verteilen.
8.
Im heißen Backofen 40–45 Minuten backen. Evtl. nach 30 Minuten abdecken.
9.
Den Kartoffelkuchen in Stücke schneiden und evtl. zusätzlich mit Crème fraîche servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 390 kcal
  • 14 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 46 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved