close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Kartoffel-Kürbissuppe mit gebratener Merguez

Aus LECKER 11/2011
0
Gib die erste Bewertung ab!
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  2x4 Personen
  • 1   großes Bund Suppengrün  
  • 200 g   geräucherter ­durchwachsener Speck  
  • 3   Zwiebeln  
  • 2 kg   Hokkaido-Kürbis  
  • 2 kg   Kartoffeln  
  • 4 EL   Öl  
  • 4 EL   Gemüsebrühe (instant) 
  • 2   Lorbeerblätter  
  • ca. 1/2 TL   gemahlener Kreuzkümmel  
  • ca. 2 EL   Harissa (orientalische scharfe Paprikapaste; Tube) 
  •     Salz  
  • 6   Merguez-Würstchen (Lammbratwürstchen; à ca. 90 g) 

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Für die Suppe Suppengrün putzen bzw. schälen, waschen und fein würfeln. Speck in dünne Streifen schneiden. Zwie­beln schälen und fein würfeln. Kürbis gründlich waschen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden.
2.
Kürbis mit der Schale fein würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und fein würfeln.
3.
2 EL Öl in einem großen Topf erhitzen. Speck darin knusprig braten. Zwiebeln, Suppengrün, Kürbis und Kartoffeln zufügen und unter Rühren ca. 10 Minuten dünsten. Alles mit ca. 4 l Wasser ablöschen. Aufkochen und Brühe einrühren.
4.
Mit Lorbeer, Kreuzkümmel und 1–2 EL Harissa (nach Geschmack) würzen. Zugedeckt 30–40 Minuten köcheln. Hälfte Suppe zum Einfrieren auskühlen lassen.
5.
Für die Suppeneinlage die Merguez mehrmals leicht einschneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Merguez darin rundherum 8–10 Minuten braten. Würstchen mit der heißen Suppe anrichten.
6.
Zum Einfrieren die übrige Suppe in Gefrierdosen füllen und einfrieren. Zum Verzehren im Kühlschrank über Nacht auftauen lassen. Dann erhitzen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved