Knaller-Käsekuchen

Aus Mutti 1/2015
Knaller-Käsekuchen Rezept

Zutaten

Für Stücke
  •     Fett 
  • 150 Mehl 
  • 60 + 250 g kalte Butter 
  • 75 + 200 g Zucker 
  •     Salz 
  • 7   Eier (Gr. M) 
  • 1 kg  Magerquark 
  • 1 Päckchen  Vanillepuddingpulver 
  •     1 1⁄2 TL Backpulver 
  • 1   Bio-Zitrone 
  •     Springform 
  •     Frischhaltefolie 

Zubereitung

40 Minuten
einfach
1.
Springform einfetten. Klappt gut mit einem Stück Küchenpapier oder einem Pinsel. Dadurch kann der Kuchen später ganz entspannt aus der Form gelöst werden.
2.
Für den Mürbeteigboden Mehl, 60 g  Butter in Stückchen, 75 g Zucker, 1 Prise Salz und 1 Ei in eine Schüssel geben. Erst alles kurz mit den Knethaken des Rührgeräts vermischen, dann schnell mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
3.
Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Backofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller).
4.
Für die Quark­masse 250 g Butter in einem Topf schmelzen. Leicht abkühlen lassen. Dann mit 200 g Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig aufschlagen. Eier nacheinander unterrühren, bis eine cremige Masse entsteht.
5.
Dann den Quark portions­weise zum Zucker-Ei-Mix geben. Mit den Schneebesen des Rührgeräts locker unterrühren. Vorsicht: Auf kleinster Stufe rühren, da die Masse flüssiger wird und spritzt. Vanillepuddingpulver und Backpulver mischen und unter die Quarkmasse rühren.
6.
Zitrone heiß waschen, trocken reiben und die Schale mit einer Küchenreibe fein abreiben. Danach Zitrone halbieren. Mit der einen Hand kräftig den Saft herauspressen und diesen dabei durch die Finger der anderen Hand auf die Quarkmasse träufeln.
7.
So fängst du supereinfach die Kerne auf.
8.
Springformboden auf ein nasses Küchentuch stellen. So kann dir die Form nicht wegrutschen. Teig auf dem Formboden mit einer Kuchenrolle ca. 1 cm dick bis dicht an den Formrand ausrollen. Dann den Teig mit den Fingern zum Rand ziehen.
9.
Den Rand der Springform aufsetzen. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Warum? Damit die eingeschlossene Luft unter dem Teig gut entweichen kann und sich keine Bläschen bilden.
10.
Quarkmasse auf den Mürbeteig geben, mit einem Teigschaber gleichmäßig glatt streichen. Im heißen Backofen für 50–60 Minuten backen.
11.
Nach ca. 10 Minuten Kuchen mit einem Messer vom Formrand lösen, damit die Oberfläche nicht so doll einreißt. Weiterbacken. Nach 25 Minuten den Kuchen mit Alufolie abdecken und so weiterbacken - sonst wird er zu dunkel.
12.
Nach Ende der Backzeit auskühlen lassen.

Ernährungsinfo

16 Stücke ca. :
  • 290 kcal

Kategorien & Tags

Foto:

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved