close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Krautpuffer

Aus LECKER 3/2022
4.1
(20) 4.1 Sterne von 5

Diese Reibekuchen sind reine Kopfsache. Die Kartoffeln vermissen wir dabei kein bisschen. Vielleicht liegt’s daran, dass diese Puffer so einen schönen Knack haben.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 1/4   Weißkohl (ca. 500 g) 
  • 1   Zwiebel  
  •     Salz, Zucker, Kümmel  
  • 2 TL   Kapern  
  • 1   Apfel (z.B. Elstar) 
  • 1 Bund   Radieschen  
  • 1/2 Bund   Schnittlauch  
  • 3 EL   Weißweinessig  
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 100 ml   Mineralwasser (mit Kohlensäure) 
  • 3 EL   zarte Haferflocken  
  • 100 g   Mehl  
  • ca. 5 EL   Öl  
  • 125 g   Crème fraîche  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Weißkohl putzen und in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Mit Kohlstreifen, ½ TL Salz, 1 Prise Zucker sowie 1 TL Kümmel leicht verkneten. Ca. 10 Minuten stehen lassen.
2.
Inzwischen für das Topping Kapern grob hacken. Apfel und Radieschen waschen. Apfel vierteln und entkernen, mit Radieschen in Würfel schneiden. Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden. Die vorbereiteten Zutaten mit Essig, Zucker und Salz abschmecken.
3.
Eier, Mineralwasser, Hafer­flocken und Mehl zum Kohl geben. Aus der Masse insgesamt ca. 12 Puffer braten, dafür Öl portionsweise in einer großen Pfanne erhitzen. Pro Puffer 2–3 EL Masse hinein­geben, 3–5 Minuten braten, dabei einmal vorsichtig wenden. Auf Küchenpapier ab­tropfen lassen und im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 100 °C/Umluft: 80 °C) warm halten, bis die Masse aufgebraucht ist.
4.
Krautpuffer mit Crème fraîche und Radieschen-Apfel-Topping anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 410 kcal
  • 10 g Eiweiß
  • 25 g Fett
  • 35 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Marina Jerkovic

Video-Tipp

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved