Ordnung in der Küche – Tipps, um deine Küche zu organisieren

Der Mythos vom kreativen Chaos hat sich längst als Irrglaube erwiesen – und dieser hat bei der sinnvollen Organisation deiner Küche nichts verloren. Wenn du Ordnung schaffst, fühlst du dich nicht nur wohler und freier, du kannst schneller, präziser und kreativer arbeiten. Es wird Zeit, dass wir dir ein paar hilfreiche Tipps für eine gute Küchenorganisation geben.

Vorratsgläser zum Küche organisieren
Vorratsgläser sind eine tolle Idee, um die Küche zu organisieren., Foto: iStock/Diana Rebenciuc
Inhalt
  1. 8 Tipps für eine gut organisierte Küche
  2. 4 clevere Küchenhelfer: Unsere Empfehlungen zum Küche organisieren
  3. Wo stelle ich den Kühlschrank am besten hin?
  4. 5 Tipps, wie du deine Gewürze besser sortierst
  5. Apothekerschrank einräumen: So geht´s
  6. Fazit – Küche organisieren lohnt sich immer
 

8 Tipps für eine gut organisierte Küche

  1. Ausmisten: Alles, was doppelt oder kaputt ist sowie nie benutzt wurde, fliegt raus. Nicht mehr genießbare Lebensmittel und Konserven ebenso.
  2. Freie Arbeitsfläche: Lasse nur die Teile, die tatsächlich täglich benutzt werden, auf der Arbeitsfläche. Der Rest kommt in Schubladen. Alles, was du seltener als 1x die Woche benutzt, kannst du auch getrost im Keller lagern.
  3. Stapelware nutzen: Benutze einheitliche Aufbewahrungsboxen und Schüsseln. So kannst du praktisch ineinander stapeln und reichlich Platz sparen.
  4. Zonen schaffen: Gut sortiert ist deine Küche mit einer Aufteilung nach Zonen. Beispiele für Zonen: Geschirr (nahe der Spüle), Töpfe und Pfannen, Aufbewahrungs- und Frischhaltedosen, Putzmittel und Müll (nahe der Spüle), Tee und Kaffee (nahe Wasserkocher & Kaffeemaschine), Vorräte, Teller und Schüsseln, etc.
  5. Multifunktionsgeräte voll ausnutzen: Nutze die Funktionen deiner Küchenmaschine oder deines Mixers voll aus – die Chancen stehen gut, dass du andere Geräte aussortieren kannst und somit weiter Platz sparst.
  6. Vorräte organisieren: Halte am besten alle Vorräte beieinander, z. B. im größten Küchenschrank oder in aneinander liegenden Schränken. Anschließend kannst du in weitere Zonen unterteilen.
  7. Schubladen-Einsätze: Bei Schubladen mit geringer Höhe wie z. B. der Besteckschublade solltest du unbedingt Einsätze verwenden. So bleibt dein Besteck gut sortiert. Höhere Schubladen profitieren von Boxen, Trennwänden und Schachteln.
  8. Papierkram auslagern: Verlagere Gebrauchsanweisungen, Zettel, Rezepte, Quittungen etc. in einen Ordner ins Büro. Behalte nur die Kochbücher, die du tatsächlich benutzt.

 

4 clevere Küchenhelfer: Unsere Empfehlungen zum Küche organisieren

Im Folgenden empfehlen wir dir ein paar echte Küchenhelfer, die es dir einfacher machen, deine Küche effektiver zu nutzen und wertvollen Stauraum zu schaffen.

Kühlschrank Schubladen von HapiLeap

Mit diesen praktischen Aufbewahrungsboxen nutzt du nicht nur den Platz im Kühlschrank viel besser – du bekommst auch mehr Ordnung hinein. Dank verstellbarer Trennschienen kannst du sie einfach auf die vorliegenden Maße anpassen. Ein einfaches Prinzip, das wertvolle Übersicht schafft. 

  • Lieferumfang: 4 verstellbare Schubladen mit Trennschienen
  • Material: PP-Kunststoff (BPA-frei)
  • Teleskopisches Design
  • Einfache Bedienung: Werden auf die Kühlschrank-Regalelemente geschoben und wie Schubladen verwendet

Drehbares Gewürzregal im Plattenspieler-Prinzip

Dieses 2er-Set aus drehbaren Gewürzhaltern erleichtert dir einen schnellen Zugriff auf dein Gewürzsortiment. Auf drehbaren Plattentellern unterschiedlicher Größe kommst du im wortwörtlichen Handumdrehen an das gewünschte Fläschchen. Auch für Obst ist das Set übrigens praktisch – oder fürs Büro, Schlaf- oder Badezimmer.

  • Lieferumfang: 2 Drehteller (Ø 25 & 30 cm)
  • Material: leichter Kunststoff
  • Reibungs-Oberflächendesign für besseren Halt
  • Leicht zu reinigen

Faltbares Gewürzregal mit Pfiff

Bei diesem Gewürzregal von Gemitto hat sich der Hersteller besonders für die Benutzerfreundlichkeit eingesetzt. Du kannst es superleicht falten und somit easy nach Bedarf verstauen und ausklappen. Durch die magnetischen Rückseitenaufkleber kannst du es problemlos an der Wand anbringen – bei einer Tragkraft von bis zu 10 kg. Sehr hilfreich ist das Stück für die Aufbewahrung von Gewürzen, Getreide, Konserven oder Haushaltsgegenständen.

  • Lieferumfang: Faltbares Gewürzregal zum Aufstellen oder Aufhängen & Ankleben
  • Material: Metall
  • Mit Gummipads ausgestattete Füße für besseren Halt
  • Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten

Gewürzregal für Küchenschrank und Arbeitsfläche

Dieser Küchen-Organizer von MDesign bietet dir 3 Ebenen und somit reichlich Platz für Salz- und Pfefferstreuer, Paprika- oder Currypulver. Du kannst ihn entweder auf der Küchenablage oder in der Schublade benutzen. Auch hilfreich ist er bei der Aufbewahrung von Backzutaten, Teedosen oder anderen Haushaltsgegenständen.

  • Lieferumfang: Gewürzregal (23,5 cm x 27,3 cm x 10,3 cm) mit 3 Ebenen
  • Material: durchsichtiger Kunststoff
  • Variable Größe: kann auf 51 cm Breite erweitert werden
  • Nicht spülmaschinengeeignet

 

Wo stelle ich den Kühlschrank am besten hin?

Kühl- und Gefrierschränke sollten möglichst da stehen, wo sie am wenigsten Wärme ausgesetzt sind. Das heißt: am besten in der dunkelsten Ecke des Raumes, mit gutem Abstand zur Heizung und dem Herd bzw. Backofen. Dies ist ein eigentlich selbsterklärender Tipp, der aber oft missachtet wird und dir eine Menge Stromkosten einspart.

 

5 Tipps, wie du deine Gewürze besser sortierst

Gewürze werden häufig benutzt und somit ist hier eine sinnvolle Sortierung besonders wichtig. Wir geben dir 5 Tipps an die Hand, worauf du schauen solltest:

  1. Aussortieren: Sortiere alle Gewürze radikal aus, an deren Verwendung du dich nicht mehr erinnern kannst. Du wirst sie nicht mehr benutzen – und vermutlich sind sie nicht mehr gut.
  2. Der richtige Ort: Du solltest dein Sortiment vor Hitze schützen. Lagere deine Gewürze also möglichst nicht über dem Herd oder in der Nähe des Backofens.
  3. Beschriftung: Wenn du ein Gewürzregal oder einen Drehteller hast, beschrifte die Gewürze an der Seite – so hast du stets einen schnellen Einblick. Lagerst du sie in einer ausziehbaren Schublade, beschrifte die Oberseiten.
  4. Sortierung: Bringe Ordnung in deine Gewürze und sortiere sie nach deinem persönlichen Geschmack. Das kann alphabetisch sein oder nach Kategorie (Pfeffersorten, Backaromen, Kräuter z. B.)
  5. Einheitlichkeit: Kaufe eine Ladung standardisierter Gläser – das sieht nicht nur ordentlicher aus, du findest dich auch besser zurecht. Setze auf Glas als Material, so bietest du den Inhaltsstoffen den besten Schutz.

 

Apothekerschrank einräumen: So geht´s

Apothekerschränke sind aufgrund der vielen Fächer für deine Organisation äußerst praktisch. Außerdem sehen sie schick aus und bieten jede Menge Stauraum für deine Küche. Wir zeigen dir, wie du beim Einräumen am besten vorgehst:

  1. Ausmisten: Gehe alle Schubladen durch und miste z. B. alte Batterien oder Einkaufszettel aus. Dinge, die z. B. ins Büro gehören, solltest du direkt umverlegen.
  2. Denken in Ebenen: Am besten gibst du jeder Ebene ein eigenes Thema, z. B.: die erste Reihe für Medikamente und Hygiene, der mittlere Teil für Rezepte und Unterlagen, unten Batterien und andere Haushaltsgegenstände. Achte auf jeden Fall darauf, dass oft verwendete Gegenstände ganz oben sind. Alles was du eher selten brauchst, kann in die unteren Reihen.
  3. Beschildern: Kleine Schildchen an der Front der Schubladen machen es dir noch leichter. Oft ist bereits eine kleine Vorrichtung zum Einschieben integriert.

 

Fazit – Küche organisieren lohnt sich immer

Es wurde hoffentlich klar: Du sparst Zeit, Energie und Platz, wenn du deine Küche gut organisierst. Mit den oben genannten Tipps kannst du einige wichtige Fortschritte machen und deine Küche zum Wohlfühlort transformieren. Da vor allem der Kühlschrank ein Bereich ist, bei dem die Organisation oft schwer fällt, sind diese Schubladen von HapiLeap unser Favorit. Falls du auch schon oft das Gefühl hattest, du kannst den vorhandenen Raum nicht richtig nutzen und gerätst immer wieder in ein heilloses Durcheinander, werden dir diese Organizer die Ordnung künftig erleichtern.

Mehr zum Thema
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved