Kürbis-Kartoffelpüree mit Hackbällchen

Aus LECKER 11/2010
4.4
(5) 4.4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 350 g   Kürbis (z.B. Butternutkürbis oder Hokkaido)  
  • 300 g   Kartoffeln  
  •     Salz und Pfeffer  
  •     Muskat  
  • 1   kleine Zwiebel  
  • 200 g   Beefsteakhack  
  • 125 g   fettarmer Joghurt  
  • 1 Messerspitze   Senf  
  • 1 Messerspitze   Tomatenmark  
  • 1 EL   Semmelbrösel  
  • 1 TL   Öl  
  • ca. 100 ml   Milch  
  • 2–3   Kräuterstiele (z.B. Schnittlauch und Petersilie) 

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Kürbis in Viertel schneiden, entkernen, schälen (Hokkaido nicht schälen) und grob würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln. Kartoffeln und Kürbis zugedeckt in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen.
2.
Zwiebel schälen, fein würfeln. Hack, 1 EL Joghurt, Senf, To­ma­tenmark, Semmelbrösel und Zwiebel verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Daraus Hackbällchen formen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Hackbällchen darin rundherum 8–10 Minuten braten.
4.
Kartoffeln und Kürbis abgießen. Milch zugießen und alles mit dem Kartoffelstampfer stückig zerstampfen. Mit Salz und Muskat abschmecken.
5.
Kräuter waschen, trocken schüt­teln und hacken bzw. in Röllchen schneiden. Übrigen Joghurt und Kräuter verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 370 kcal
  • 29 g Eiweiß
  • 11 g Fett
  • 36 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved