close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Lauchzwiebel-Yakitori mit Tare-Soße

Aus LECKER 1/2022
0
Gib die erste Bewertung ab!

Achtung, Beifallsstürme ziehen auf! Der crunchy Schweinebauch bekommt seinen süß-würzigen Glanz durchs Bepinseln beim Grillen.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Stück (ca. 3 cm)  Ingwer  
  • 120 ml   Mirin (Reiswein) 
  • 80 ml   Sojasoße  
  • 1 EL   flüssiger Honig  
  • 600 g   Schweinebauch (ohne Knochen und Schwarte) 
  • 4   Lauchzwiebeln  
  • ca. 1 EL   Öl  
  • 2 TL   Sesam  
  • ca. 8   Grillspieße  

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Für die Tare-Soße Ingwer schälen und fein ­hacken. Mit Mirin, Sojasoße und Honig leicht dicklich einköcheln.
2.
Fleisch in ca. 4 cm breite Stücke schneiden. Lauchzwiebeln waschen, ebenso in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Zwiebelstücke und Fleisch abwechselnd auf die Spieße stecken. Rest Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden.
3.
Backofenrost ölen und auf ein Backblech setzen. Backofengrill einschalten (ca. 230 °C). Spieße mit der Soße bepinseln und auf den Rost legen. Auf der ersten Schiene von oben ca. 10 Minuten grillen, dabei einmal wenden und erneut mit der Soße bepinseln. Zum Servieren Spieße mit Sesam und Zwiebel­ringen bestreuen. Rest Soße dazureichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 490 kcal
  • 30 g Eiweiß
  • 36 g Fett
  • 12 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Are Media Syndication

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved