close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Linsenbratlinge auf Wintergemüse

4
(2) 4 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Zwiebel  
  • 250 g   rote Linsen (kochen ohne einweichen, ca. 10 Minuten) 
  • 1 (ca. 200 g)  Spalt Hokkaido-Kürbis  
  • 1/2 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 400 g   Wirsingkohl  
  • 3   Eigelb (Größe M) 
  • 4 EL   Mehl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 3 EL   Sonnenblumenöl  
  • 100 ml   Gemüsebrühe (Instant) 

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Zwiebel schälen und fein würfeln. Linsen waschen und abtropfen lassen. Zwiebel, Linsen und ca. 300 ml Wasser aufkochen und bei niedriger Hitze 10-15 Minuten köcheln lassen (die Flüssigkeit sollte vollständig verkocht sein, ansonsten abtropfen lassen).
2.
Linsen abkühlen lassen. Kürbis waschen, putzen und in Würfel schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Wirsing putzen und blättrig schneiden. Eigelbe und Mehl zu den Linsen geben, mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und 4 gehäufte Esslöffel Teig als 4 runde Küchlein in die Pfanne geben. Die Bratlinge beidseitig jeweils 3-4 Minuten goldbraun braten und warm stellen. Aus dem übrigen Teig 8 weitere Bratlinge backen.
4.
1 Esslöffel Öl erhitzen, vorbereitetes Gemüse ca. 10 Minuten schmoren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nach 5 Minuten Brühe angießen. Gemüse und Bratlinge auf Tellern anrichten. Dazu schmeckt Asia-Chili-Soße.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 440 kcal
  • 1840 kJ
  • 24 g Eiweiß
  • 14 g Fett
  • 53 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pretscher, Tillmann

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved