Maki-Sushi (gerolltes Sushi)

3.9
(10) 3.9 Sterne von 5

Zutaten

  • ca. 1/4 Stück(e)   (ca. 8 cm lang, ca. 50 g) Frühstücksgurke (der Länge nach geviertelt, geschält und entkernt)  
  • ca. 50 g   frischer Lachs (Sushi-Qualität) 
  • 3   Noriblätter (getrockneter Seetang) 
  •     vorgekochter Sushi-Reis aus 150 g Sushi-Reis (Trockengewicht) 
  •     Wasabi (grüner Meerrettich) 
  •     Bambusmatte (in Frischhaltefolie eingeschlagen) 
  •     Sojasoße  

Zubereitung

20 Minuten
leicht
1.
Gurke in ca. 6 Streifen schneiden. Lachs in 6 dünne Streifen schneiden. Ein Noriblatt auf eine Bambusmatte legen, auf den vorderen Teil, bis knapp zur Hälfte des Blattes eine dünne Schicht Reis geben und leicht andrücken.
2.
Hände zwischendurch in Wasser tauchen. Reis evtl. hauchdünn mit Wasabi bestreichen. Nun jeweils 2 Gurken- und Lachsscheiben darauflegen. Alles mithilfe der Bambusmatte aufrollen, und in Form drücken. Rest vom Noriblatt abschneiden.
3.
Auf diese Weise 2 weitere Rollen formen. Sushirollen in jeweils ca. 8 Stücke schneiden. Wasabi und Sojasoße dazureichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 160 kcal
  • 670 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 2 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved