Makronige Mandarinenschnitten

Aus kochen & genießen 1/2020
5
(3) 5 Sterne von 5

Wenn Makronen auf Mascarpone-Quark treffen, ist die weihnachtliche Kaffeetafel eröffnet! Die Creme ist nicht nur super köstlich sondern auch perfekt, um übrig gebliebenen Kokosmakronen eine zweite Bestimmung zu geben.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Stücke
  • 8   kernlose Mandarinen (2 davon bio) 
  • 250 g   Butter  
  • 375 g   Zucker  
  • 2 Päckchen   Vanillezucker  
  •     Salz  
  • 1,5 kg   Magerquark  
  • 5   Eier (Gr. M) 
  • 450 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  •     Fett für die Fettpfanne 
  • 250 g   Kokosmakronen  
  • 750 g   Mascarpone  

Zubereitung

75 Minuten ( + 45 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Für den Boden 6 Mandarinen schälen, dabei die weiße Haut entfernen. Mandarinen in Segmente trennen, dabei die rest­liche Haut entfernen. Butter, 225 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts ­cremig rühren. 250 g Quark unterrühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren. Mandarinen unterheben.
2.
Teig auf eine gefettete Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm) geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 25 Mi­nuten backen. Auskühlen lassen.
3.
Für die Creme Makronen, bis auf acht Stück zum Verzieren, grob zerbröseln. 1,25 kg Quark, Mascarpone, 150 g Zucker und 1 Päckchen Vanille­zucker kurz ver­rühren. Makronenbrösel kurz unterrühren. Creme auf den Boden streichen.
4.
Bio-Mandarinen heiß waschen und jeweils in acht dünne Scheiben schneiden. Kuchen in Stücke schneiden. Stücke mit Mandarinenscheiben bzw. Makronen verzieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 460 kcal
  • 14 g Eiweiß
  • 26 g Fett
  • 41 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved