Mini-Pavlovas mit mariniertem Beeren-Mudra

Aus LECKER 6/2021
0
(0) 0 Sterne von 5

Loslassen ist die größte Herausforderung für einen Back-Yogi. Genau das üben wir, wenn wir die veganen Baiserhäubchen aus Kichererbsensud dem Ofen vertrauensvoll zum Trocknen überlassen.

Zutaten

Für  Stück
  • 1 Dose (425 ml)  Kichererbsen  
  • 150 g   Zucker  
  • 1 EL   Speisestärke  
  • 1 TL   Zitronensaft  
  • 300 g   Erdbeeren  
  • 1/2 TL   Sumach (oder 1/2 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale) 
  • Mark von 1/2   Vanilleschote  
  • 2 EL   Puderzucker  
  • 250 g   Soja-Schlagcreme  
  •     Backpapier  

Zubereitung

300 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Für das Baiser Kichererbsen abgießen, dabei 125 ml Sud auffangen (Kichererbsen anderweitig verwenden). Sud ca. 30 Minuten kalt stellen.
2.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Zucker und Stärke mischen. Kalten Kichererbsensud ca. 5 Minuten mit den Schneebesen des Rührgeräts aufschlagen, dabei Zucker-Mix einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis die Masse glänzt und Spitzen bildet. Den Zitro­nensaft unterrühren.
3.
Insgesamt ca. 12 Mini-Pavlovas backen, dafür jeweils 1 gehäuften EL Masse mit etwas Abstand auf das Blech setzen und eine Mulde hineinstreichen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 80 °C/Umluft: 60 °C) ca. 4 1/2 Stunden trocknen.
4.
Für das Topping Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Mit Sumach und Vanille in einer Schüssel mischen. Den Puderzucker darübersieben. Zugedeckt ca. 1 Stunde marinieren.
5.
Baiser aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Zum Servieren Schlagcreme steif schlagen und in die Baiserschälchen verteilen. Marinierte Erdbeeren daraufgeben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 140 kcal
  • 1 g Eiweiß
  • 7 g Fett
  • 18 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Are Media Syndication

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved