close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Pappardelle mit Ragù di manzo

Aus kochen & genießen 5/2016
4.5
(4) 4.5 Sterne von 5

Sie sind füreinander gemacht, ergänzen sich aufs Köstlichste … Wenn wir die richtigen zwei ­zusammenbringen, dann liegt Amore in der Luft – und auf dem Teller

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 3   Zwiebeln  
  • 3   Knoblauchzehen  
  • 1   rote Chilischote  
  • 3-4   Möhren  
  • 2 Stiel/e   Salbei  
  • 2 Zweig/e   Rosmarin  
  • 3 Stiel/e   Thymian  
  • 3-4 EL   Öl  
  • 800 g   Rindergulasch  
  • 2-3   Lorbeerblätter  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Zucker  
  •     Edelsüßpaprika  
  • 3 TL   Tomatenmark  
  • 1 Flasche(n) (à 0,75 l)  trockener Rotwein  
  • 1 Dose(n) (à 850 ml)  Tomaten  
  • 300-400 g   breite Bandnudeln (z. B. Pappardelle) 
  • 40 g   Parmesan (Stück) 

Zubereitung

180 Minuten
ganz einfach
1.
Für das Ragù Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Chili putzen, entkernen, waschen und in feine Ringe schneiden. Möh­ren schälen, waschen, längs vierteln und in kleine Würfel schneiden. Salbei, Rosmarin und Thymian waschen und trocken schütteln.
2.
Öl im Schmortopf erhitzen. Fleisch darin portionsweise kräftig anbraten. Zwiebeln, Knoblauch, Möhren, Chili, Salbei, Rosmarin, Thymian und Lorbeer bei der letzten Portion kurz mitbraten.
3.
Gesam­tes Fleisch wieder in den Topf geben. Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Paprika würzen. Tomatenmark kurz mit anschwitzen. Mit Wein ab­löschen und aufkochen. To­ma­ten zufügen, aufkochen und zu­gedeckt ca. 2 1⁄2 Stunden schmoren. Zwischendurch ab und zu umrühren.
4.
Nudeln in kochendem Salz­wasser nach Packungsanweisung garen. Par­mesan in Späne hobeln oder grob reiben. Ragù mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschme­cken. Kräuterstiele und -zweige entfernen. Nudeln abgießen. Mit Ragù und Parmesan anrichten.
5.
Nach dem Anbraten Wein in den Bräter gießen. Dabei werden die Röststoffe gelöst. Beim Schmoren nimmt das Fleisch ­außerdem die Aromen des Weins auf.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 820 kcal
  • 60 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 67 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved