Vege-Olo „Avanti, avanti“ auf Pappardelle

Aus LECKER-Sonderheft 3/2020
0
(0) 0 Sterne von 5
Vege-Olo „Avanti, avanti“ auf Pappardelle Rezept

Statt klassischer Bolo einfach mal DIY-Hack aus Blumenkohl anbraten? Diese köstliche Idee hat eine Medaille verdient.

Zutaten

Für Personen
  • 1/2   Blumenkohl (ca. 500 g) 
  • 1   Zwiebel 
  • 2   Knoblauchzehen 
  •     Salz, Pfeffer, Chiliflocken, getrockneter Oregano, Zucker 
  • 3 EL  Olivenöl 
  • 2 EL  Tomatenmark 
  • 2 EL  Balsamico-Essig 
  • 2 Dosen (à 425 ml)  stückige Tomaten 
  • 400 Nudeln (z. B. Pappardelle) 
  • 150 TK-Erbsen 
  • 50 Hartkäse (z. B. „Montello“) 

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
Für die Vege-Olo Blumenkohl waschen und rundherum grob bis zum Strunk raspeln (s. Tipp). Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
2.
Für die Nudeln 3 – 4 l Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) aufkochen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Blumenkohl-Hack darin bei großer Hitze unter Rühren 3 – 5 Minuten anbraten.
3.
Tomatenmark unter das Blumenkohl-Hack rühren. Essig, Tomaten und 100 ml Wasser zugeben. Mit Salz, ­Pfeffer, ½ TL Chili und ½ TL Oregano würzen. Ca. 8 Minuten köcheln.
4.
Inzwischen die Nudeln ins kochende Salzwasser geben und nach Packungs­anweisung bissfest garen. Gefrorene Erbsen in die Soße rühren und ca. 3 Minuten weiterköcheln. Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Nudeln abgießen, kurz abtropfen lassen und wieder in den Topf geben. Vege-Olo untermischen. Käse hobeln oder raspeln und dazureichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 550 kcal
  • 22 g Eiweiß
  • 12 g Fett
  • 81 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved