Purpurner Feta-Bulgur-Salat

Aus LECKER-Sonderheft 1/2018
4.333335
(6) 4.3 Sterne von 5

Knobi, Feta und knackiger Staudensellerie setzen kleine Geschmacksspitzen. Umso lieblicher schmeicheln Rote Beten und Kardamom dem Gaumen

Zutaten

Für  Personen
  • 3 EL + etwas  Olivenöl  
  • 250 g   Bulgur  
  • 500 ml   Rote-Bete-Saft  
  •     Salz, gemahlener Kardamom und Kreuzkümmel, Pfeffer  
  • 2   Zwiebeln  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • Saft von 1   Zitrone  
  • 4   Rote Beten  
  • 1/2   Staudensellerie  
  • 1-2 TL   flüssiger Honig  
  • 200 g   Feta  
  •     evtl. Walnüsse  

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
1 EL Öl in einem Topf erhitzen und ­Bulgur darin ca. 1 Minute andünsten. 400 ml Rote-Bete-Saft, 600 ml Wasser und 1 TL Salz zugeben. Aufkochen, Bulgur einrühren und ca. 20 Minuten darin köcheln. In eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.
2.
Inzwischen Ofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller). Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln. Mit 100 ml Rote-­Bete-Saft, 2 EL Öl, je 1⁄2 TL Kardamom und Kreuzkümmel sowie Zitronensaft verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rote Beten waschen, schälen (Vorsicht: färben stark! Einmalhandschuhe tragen), in Stücke schneiden und in eine geölte flache Auflaufform geben. 3 EL Marinade untermischen und im heißen Ofen ca. 40 Minuten backen. Abkühlen lassen.
3.
Sellerie putzen, waschen, eventuell das Grün beiseite­legen. Sellerie in dünne Scheiben schneiden. Mit übriger Marinade unter den abgekühlten Bulgur mischen. Rote Beten unterheben. Salat mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. Feta darüberbröseln. Eventuell Sellerie­grün darüber verteilen und nach Belieben mit Walnusskernen bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 340 kcal
  • 12 g Eiweiß
  • 8 g Fett
  • 53 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved