Quinoa-Partysalat mit Roter Bete

Aus LECKER 1/2016
4
(5) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 600 g   Rote Beten  
  • 200 g   Quinoa (z. B. rote) 
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 60 g   Pistazienkerne  
  • 150 g   Feldsalat  
  • 1 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 1   Granatapfel  
  • 100 ml   Weißweinessig  
  • 1 EL   Senf  
  • 100 ml   Öl  
  • 2   Äpfel (z. B. Braeburn) 
  • 150 g   Ziegenfrischkäse  

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Rote Beten in kochendem Wasser ca. 30 Minuten garen. Quinoa abspülen und in 1⁄2 l kochendem Salzwasser (1⁄2 TL Salz) nach Packungsanweisung garen. Pistazien in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen, auskühlen lassen.
2.
Quinoa in ein Sieb gießen, abtropfen lassen. Rote Beten abgießen und abkühlen lassen.
3.
Salat verlesen, waschen und abtropfen lassen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Granat­apfel halbieren, in grobe Stücke brechen und die Kerne herauslösen. Essig, Senf, Salz und Pfeffer verrühren.
4.
Öl darunterschlagen. Rote Beten schälen und würfeln. Pistazien hacken. Äpfel waschen, vierteln, entkernen und würfeln. Die vorbereiteten Salatzutaten ­mischen und anrichten. Ziegenkäse locker unter den Salat heben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 370 kcal
  • 8 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 36 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved