Ravioli mit Salbei-Ricotta Füllung geschwenkt in Salbei-Butter

Ravioli mit Salbei-Ricotta Füllung geschwenkt in Salbei-Butter Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 400 Mehl 
  • 4   Eier 
  • 40 ml  Olivenöl 
  • 1 TL  Salz 
  •     (alternativ kann man auch fertig ausgerollten Nudelteig aus dem Kühlregal kaufen) 
  • 250 weicher Ricotta 
  • 1   großes Ei 
  • 100 frisch geriebener Parmesan 
  • 1 Bund  Salbei 
  • 1   Bio-Zitrone 
  •     Salz und Zitronenpfeffer 
  • 5-6   Zweige frischer Salbei 
  • 3 EL  Butter 
  • 3 EL  Öl 
  • 1   ordentliches Stück Parmesan 

Zubereitung

120 Minuten
1.
Nudelteig vorbereiten: Mehl, Eier, Öl und Salz in einer Schüssel so mischen dass die Einzelbestandteile langsam eins werden. Dann alles auf die Arbeitsplatte umschütten und zu einem glatten Teig verarbeiten.
2.
So lange kneten bis der Teig glatt ist und ein bisschen glänzt. Es sollte kein Teig mehr an den Fingern kleben bleiben. Teig in Klarsichtfolie einwickeln und ca. 30min. ruhen lassen.
3.
In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten: Ricotta mit Ei und Käse in eine Schüssel füllen. Zitronenschale fein abreiben und mit gehacktem Salbei in die Schüssel geben. Alles gut verrühren und mit Salz und Zitronenpfeffer abschmecken.
4.
Nudelteig mit der Nudelmaschine ausrollen: Den Teig vierteln und 3 Portionen mit einem Geschirrtuch bedecken, damit er nicht austrocknet. 1 Portion mit der Teigrolle flach drücken und dabei Rechtecke von etwa der Breite der Nudelmaschine formen.
5.
Den Teig und die Rollen leicht mit Mehl bestäuben.
6.
Den Rollenabstand auf die größte Stufe einstellen und den Teig 2-3-mal durchkurbeln. Den Teig zu einem Drittel falten, um 90° drehen und erneut durchkurbeln. 8-bis 10-mal wiederholen bis der Nudelteig glatt und geschmeidig ist und ein samtartiges Aussehen hat.
7.
Die Rollen um eine Stufe enger stellen und den Teig durchkurbeln. Auch diesen Vorgang wiederholen, dabei den Rollenabstand jeweils um eine Stufe verringern, bis der Teig die geünschte Stärke hat.
8.
Teig füllen: In regelmäßigem Abstand je einen TL Füllung auf den Teig setzen. Eine zweite Platte Teig auf die erste setzen und den Teig in den Lücken fest andrücken. Mit einem Teigrädchen die Ravioli ausschneiden.
9.
Die fertig gefüllten Ravioli können nun direkt gekocht werden oder noch einige Stunden ruhen.
10.
Ravioli portionsweise in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser garen. Nach 3-4 Minuten vorsichtig mit einer Schöpfkelle herausnehmen. In der Zwischenzeit die Salbeibutter zubereiten. Butter und Öl in einer Pfanne warm werden lassen und die Salbeiblätter darin anrösten.
11.
Die Ravioli auf Tellern anrichten und mit der Salbeibutter beträufeln. Mit viel grob geriebenem Parmesan servieren.

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved