Saftiger Osterschinken

Aus LECKER 4/2012
4.068965
(29) 4.1 Sterne von 5

Wer seinen Osterschinken liebt, glasiert ihn liebevoll mit Honig, Senf und Sojasoße - denn das gibt eine köstliche Kruste. Ein besonderes Highlight beim Osterbrunch!

Welches Fleisch nehme ich für einen Osterschinken?

Die Keule des Schweins wird auch als Schinken bezeichnet. Gepökelt ist dieses magere Stück Fleisch ideal für die Zubereitung eines Osterschinkens. Um für das österliche Festessen auf Nummer sicher zu gehen, empfehlen wir, das Fleisch beim Metzger vorzubestellen.

Auch lecker: Osterschinken im Brotteig >>

Zutaten

Für  Personen
  • 3   Zwiebeln  
  • 2   Möhren  
  • 3 kg   gepökelter Schweineschinkenbraten (ohne Schwarte; evtl. beim Fleischer vorbestellen) 
  • 1 EL   schwarze Pfefferkörner  
  • 3   Lorbeerblätter  
  • 100 g   flüssiger Honig (z. B. Akazienhonig) 
  • 3–4 EL   Sojasoße  
  • 6 EL   scharfer Senf  
  • 8 EL   körniger Senf  
  • 1   gehäufter TL Speisestärke  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 4–5 Stiel(e)   glatte Petersilie  

Zubereitung

210 Minuten
einfach
1.
Zwiebeln schälen und vierteln. Möhren schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Braten waschen, in einen großen Topf geben und so viel Wasser (3–4 l) zugießen, dass das Fleisch vollständig bedeckt ist.
2.
Zwiebeln, Möhren, Pfefferkörner und Lorbeer zugeben. Zugedeckt aufkochen und bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 2 1/4 Stunden köcheln.
3.
Braten aus dem Fond heben, etwas abtropfen lassen. Auf eine Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; tiefes Backblech) setzen und ca. 15 Minuten ruhen lassen. Inzwischen den Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s.
4.
Hersteller). Fond durch ein Sieb gießen, auffangen und 400 ml abmessen. Für die Kruste Honig, Sojasoße und gesamten Senf verrühren.
5.
Den Braten mit der Hälfte der Senfmasse einstreichen und 400 ml Fond angießen. Im Ofen ca. 30 Minuten braten. Nach der Hälfte der Bratzeit Rest Senfmasse auf dem Braten verteilen. Aus dem Ofen nehmen, aus der Fettpfanne heben und warm stellen.
6.
Bratsatz lösen und in einen Topf geben. Aufkochen und 3–4 Minuten köcheln. Stärke und 2–3 EL Wasser glatt rühren, in den kochenden Fond rühren und mind. 1 Minute köcheln. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
7.
Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Braten aufschneiden. Mit Soße und mit Petersilie bestreut servieren. Dazu schmeckt Graubrot.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 470 kcal
  • 85 g Eiweiß
  • 8 g Fett
  • 12 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved