close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Satay-Tofu mit Brokkolini

Aus LECKER 3/2018
3.63158
(19) 3.6 Sterne von 5

Dieser leichte Gemüsewok kann sich ein Erdnusscremesößchen erlauben – du ja auch ohne Weiteres! Mit knusprigem Geschnetzeltem ist die Mahlzeit dennoch gerade mal 390 Kalorien schwer.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   Brokkolini oder Brokkoli 
  • 2   kleine Auberginen  
  • ca. 300 g   Chinakohl  
  • 1   Zwiebel  
  • 300 g   Tofu  
  • 3 EL   Öl  
  • 100 g   Erdnusscreme (crunchy) 
  • 2 EL   Chilisoße (Flasche) 
  • 2 EL   Ketjap Manis (süße Sojasoße; ­Flasche) 
  • 1/2 TL   Sesamöl  

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Gemüse putzen, waschen und klein schneiden. Zwiebel schälen, in Streifen schneiden. Tofu in Scheiben schneiden.
2.
2 EL Öl erhitzen. Tofu darin portionsweise anbraten und herausnehmen. 1 EL Öl im Bratfett erhitzen. Auberginen darin braten, herausnehmen. Brokkolini und Zwiebel 2–3 Minuten im Bratöl braten.
3.
Erdnusscreme mit Chilisoße, Ketjap Manis, Sesamöl und 1⁄8 l Wasser glatt rühren. Mit ­Auberginen, Tofu und Chinakohl zum Gemüse geben und kurz köcheln.
4.
TIPP: Wir haben dünne, lange Auberginen verwendet. Sie sind beim gut sortierten Gemüsehändler unter dem Namen Perlina erhältlich oder auch in Asia­läden. Ihr Vorteil: Sie haben kaum Kerne. Wer sie nicht bekommt, schneidet herkömmliche Auberginen in grobe Würfel.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 390 kcal
  • 24 g Eiweiß
  • 25 g Fett
  • 15 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved