Satay-Tofu mit Brokkolini

Aus LECKER 3/2018
3.5625
(16) 3.6 Sterne von 5

Dieser leichte Gemüsewok kann sich ein Erdnusscremesößchen erlauben – du ja auch ohne Weiteres! Mit knusprigem Geschnetzeltem ist die Mahlzeit dennoch gerade mal 390 Kalorien schwer.

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   Brokkolini oder Brokkoli 
  • 2   kleine Auberginen  
  • ca. 300 g   Chinakohl  
  • 1   Zwiebel  
  • 300 g   Tofu  
  • 3 EL   Öl  
  • 100 g   Erdnusscreme (crunchy) 
  • 2 EL   Chilisoße (Flasche) 
  • 2 EL   Ketjap Manis (süße Sojasoße; ­Flasche) 
  • 1/2 TL   Sesamöl  

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Gemüse putzen, waschen und klein schneiden. Zwiebel schälen, in Streifen schneiden. Tofu in Scheiben schneiden.
2.
2 EL Öl erhitzen. Tofu darin portionsweise anbraten und herausnehmen. 1 EL Öl im Bratfett erhitzen. Auberginen darin braten, herausnehmen. Brokkolini und Zwiebel 2–3 Minuten im Bratöl braten.
3.
Erdnusscreme mit Chilisoße, Ketjap Manis, Sesamöl und 1⁄8 l Wasser glatt rühren. Mit ­Auberginen, Tofu und Chinakohl zum Gemüse geben und kurz köcheln.
4.
TIPP: Wir haben dünne, lange Auberginen verwendet. Sie sind beim gut sortierten Gemüsehändler unter dem Namen Perlina erhältlich oder auch in Asia­läden. Ihr Vorteil: Sie haben kaum Kerne. Wer sie nicht bekommt, schneidet herkömmliche Auberginen in grobe Würfel.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 390 kcal
  • 24 g Eiweiß
  • 25 g Fett
  • 15 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved