Scharfe Pekingsuppe

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2   mittelgroße Zwiebeln  
  • 1,5-2 kg   Hühnerklein  
  • 1 Bund   Suppengrün, Salz  
  • je 2   Lorbeerblätter, Gewürznelken, Wacholderbeeren  
  • 10 g   getrocknete Mu-Err-Pilze  
  •     oder 200 g Champignons 
  • 500 g   Chinakohl, 5 Möhren  
  • 1/2-1 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 1/2-1   kleine Chilischote  
  • 2-3 EL   Öl, 200 g TK-Erbsen  
  • 3-4 EL   Sojasoße  
  • 2-3 EL   Essig  
  • 1 TL   Zucker, 125 g Glasnudeln  

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Zwiebeln halbieren. Im großen Topf anrösten. Hühnerklein waschen. Suppengrün putzen, waschen. Beides mit 4 l Wasser, Salz und Gewürzen in den Topf geben. Ca. 1 Stunde offen köcheln, abschäumen
2.
Mu-Err-Pilze mit 1/2 l kochen-dem Wasser übergießen, ca. 30 Minuten ziehen lassen (s. Packungsanweisung; Champignons putzen, klein schneiden). Kohl, Möhren und Lauchzwiebeln putzen, waschen und fein schneiden. Chilischote einritzen, entkernen und hacken. Ingwer schälen, fein würfeln
3.
Brühe durchsieben. 1 l für das Hähnchen-Curry aufheben. Öl im Topf erhitzen. Lauch, Möhren, Chili, Ingwer und evtl. Champignons darin dünsten. Mit übriger Brühe ablöschen, aufkochen. Mu-Err-Pilze abtropfen, mit Kohl und Erbsen zufügen. Ca. 10 Minuten köcheln. Mit Salz, Sojasoße, Essig und Zucker abschmecken
4.
Glasnudeln in kochendem Wasser 3-4 Minuten ziehen lassen (s. Packungsanweisung). Abtropfen lassen. Nudeln portionsweise in Schalen füllen, mit heißer Suppe auffüllen
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 100 kcal
  • 420 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 5 g Fett
  • 9 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved