Scharfe Rigatoni mit Lachs in Peperoni-Käse-Creme

Aus LECKER-Sonderheft 2/2013
4.5
(4) 4.5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1 EL   Olivenöl  
  • 1 Dose(n) (425 ml)  stückige Tomaten  
  • 300 g   Robiola (ersatzweise Doppelrahmfrischkäse) 
  •     Salz  
  •     Zucker  
  • 1 EL   Peperoncinigewürz (z. B. aus der Sansibar; ersatzweise Sambal Oelek) 
  • 500 g   Penne (z. B. Rigatoni) 
  • 100 g   Parmesan (Stück) 
  • 1   Zwiebel  
  • 2   Stangen Porree (Lauch) 
  • 2   Möhren  
  • 400 g   Lachsfilet (ohne Haut) 
  • 3 EL   Butter  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Für die Soße Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch darin andünsten. Tomaten zugeben und zugedeckt ca. 10 Minuten dünsten. Robiola einrühren. Mit Salz, Zucker und Peperoncini abschmecken.
2.
Nudeln in 3–4 l kochendem Salzwasser (ca. 1 TL Salz pro Liter) nach Packungsanweisung garen. Parmesan mit einem Sparschäler in Späne hobeln. Zwiebel schälen, fein würfeln. Porree putzen, waschen, in Ringe schneiden.
3.
Möhren schälen, waschen und in dünne Streifen schneiden. Lachs abspülen, trocken tupfen und in Stücke schneiden.
4.
Nudeln abgießen. Butter erhitzen. Zwiebel, Porree und Möhren darin andünsten – sie dürfen nicht braun werden. Lachs zugeben und kurz mitbraten. Alles zur Tomatensoße geben und mit den Nudeln mischen.
5.
Die Parmesanspäne darüberstreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 890 kcal

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved