Selbst gemachte Spätzle mit Schweinemedaillons

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 300 g   Mehl  
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 2   Eigelb (Größe M) 
  •     Salz  
  •     geriebene Muskatnuss  
  • 120 ml   Mineralwasser  
  • 250 g   Pfifferlinge  
  • 8   Schweinemedaillons (à ca. 50 g) 
  • 4 Scheiben   Frühstücksspeck  
  • 2 EL   Öl  
  •     Pfeffer  
  • 1/8 l   trockener Weißwein  
  • 2 EL   Soßenbinder  
  • 1 EL   Butter  
  •     Petersilie zum Garnieren 
  •     Holzspießchen  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Mehl, Eier, Eigelb, 1 Teelöffel Salz, Muskat und Mineralwasser zu einem glatten, dickflüssigen Teig verarbeiten. Teig ca. 1 Stunde ruhen lassen. Pfifferlinge waschen und putzen. Fleisch waschen und trocken tupfen. Speckscheiben der Länge nach halbieren. Je 1/2 Scheibe um jedes Medaillon legen und mit Holzspießchen feststecken. Reichlich Salzwasser aufkochen. Etwas Spätzleteig auf einen Spätzlehobel geben und die Spätzle in das kochende Wasser hobeln. Aufkochen, bis die Spätzle hochsteigen. Spätzle mit einer Schaumkelle herausheben, in ein Sieb geben und kurz mit kaltem Wasser abspülen. Abtropfen lassen und warm halten. Restlichen Teig ebenso verarbeiten. Öl in einer Pfanne erhitzen. Medaillons mit Salz und Pfeffer würzen und in der Pfanne von beiden Seiten 2-3 Minuten braten, herausnehmen und warm stellen. Pfifferlinge unter Wenden im Bratfett anbraten, mit Wein und 1/4 Liter Wasser ablöschen, aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Soßenbinder binden. Nochmals aufkochen. Butter in einer Pfanne schmelzen, Spätzle darin schwenken. Spätzle, Medaillons und Pilzsoße auf einer Platte anrichten. Mit Petersilie garnieren. Dazu schmeckt gemischter Salat
2.
30 Minuten Wartezeit. Foto: Först,
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 620 kcal
  • 2600 kJ
  • 41 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 57 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved