Spanferkel grillen – die besten Tipps und Produkte

Die Königdisziplin für alle Grill-Fans: ein ganzes Spanferkel grillen! Was du für dein Grillspektakel alles benötigst und worauf du achten solltest, verraten wir dir hier. Viel Spaß mit unseren Tipps! 

Schweinefleisch mit Kartoffeln auf einem rustikalem Holzbrett
Wer Schweinefleisch liebt, wird Spanferkel Grillen lieben! , Foto: iStock/Magone
Inhalt
  1. Was ist ein Spanferkel?
  2. Spanferkel grillen – der richtige Grill und ein Spanferkel müssen her 
  3. Was ist ein Spanferkelgrill? 
  4. Für wen eignet sich ein Spanferkelgrill? 
  5. Was kostet ein Spanferkelgrill?
  6. Spanferkelgrill für den heimischen Garten - diese Modelle haben uns überzeugt
  7. Spanferkel grillen – Zeitplanung und Vorbereitung
  8. Schritt für Schritt das perfekte Spanferkel grillen
 

Was ist ein Spanferkel?

Spanferkel sind Ferkel im Alter von höchstens sechs bis acht Wochen, die noch gesäugt werden. Ihr Fleisch ist besonders hell und zart. Wer leidenschaftlich gern am Grill steht, kann beim Spanferkel Grillen sein ganzes Können zeigen.

 

Spanferkel grillen – der richtige Grill und ein Spanferkel müssen her 

Ein ganzes Spanferkel findet sich nicht im Supermarkt - am besten einmal beim Metzger des Vertrauens nachfragen. Zur Orientierung: Ein 15 kg schweres Spanferkel reicht für etwa 15 bis 20 Personen. Unabkömmlich für die Zubereitung: ein spezieller Spanferkelgrill.

 

Was ist ein Spanferkelgrill? 

Ein Spanferkelgrill ist ein speziell konstruierter Grill - er verfügt über eine entsprechend große Grillfläche, einen drehbaren Spieß und kann neben der Zubereitung von Spanferkeln auch bei Grillhähnchen zum Einsatz kommen. 

Ein Klassiker unter den Modellen ist der Spanferkelgrill "Sauenland" von OneConcept - er verfügt über einen Motor mit Edelstahl-Drehspieß und eine ausladende Grillfäche. 

 

Für wen eignet sich ein Spanferkelgrill? 

Ein Spanferkelgrill eignet sich für wahre Grill-Enthusiasten und diejenigen, die ihren Gästen ab und an mehr als ein Steak, Würstchen & Co. servieren wollen - und große Gärten, da sie durch ihre große Grillfläche doch ein wenig mehr Stellfläche als übliche Grillmodelle benötigen. Klassischerweise findet das Grillen eines Spanferkels vor allem bei großen Veranstaltungen und Feierlichkeiten seinen großen Auftritt. 

 

Was kostet ein Spanferkelgrill?

Die Premiummodelle können bei einem Spanferkelgrill bei ca. 1000 Euro liegen - für den Hausgebrauch empfinden wir die Modelle zwischen 150 bis 300 Euro jedoch völlig ausreichend. Für uns besonders wichtig bei der Auswahl: ein motorbetriebener Spieß. Ein wenig flexibler darf es da schon bei der Befeuerungsart des Grills sein: Bevorzugst du Gas, Strom oder Holzkohle? Wir bevorzugen Holzkohle, welches auch die klassische Zubereitungsart ist und für das typisch rauchig-knusprige Aroma sorgt. 

 

Spanferkelgrill für den heimischen Garten - diese Modelle haben uns überzeugt

 

Der Klassiker: Spanferkelgrill zum Grillen über Feuerstellen

Der Mobile: Spanferkelgrill mit Grillwanne

 

Spanferkel grillen – Zeitplanung und Vorbereitung

Je nach Größe des Spanferkels dauert allein das Spanferkel Grillen fünf bis acht Stunden. Weiter muss das Spanferkel vor dem Grillen ein wenig vorbereitet werden - die Vorbereitungen für dieses Grillspektakel beginnen also bereits am Vortag.

Am Vortag wird die Schwarte des Spanferkels rautenförmig eingeritzt und mit einer Marinade bestrichen, so können die Gewürze über Nacht bestens einziehen und das Spanferkel wird beim Grillen schön knusprig. 

Idealerweise wird das Spanferkel bereits vom Metzger perfekt vorbereitet, zudem hat er hat die entsprechenden Kühlräume, um das ganze Schwein bis zum Spanferkel Grillen am nächsten Tag hygienisch und sicher zu kühlen. 

 

Schritt für Schritt das perfekte Spanferkel grillen

  • Sobald der Grill vernünftig angeheizt ist, wird der Spieß mit dem Spanferkel darüber eingehängt. Durch ständiges Drehen des Spießes wird das Spanferkel beim Grillen gleichmäßig gegart. 

  • Damit die Schwarte beim Spanferkel Grillen schön kross wird und nicht austrocknet, sollte das Spanferkel immer wieder mit Flüssigkeit bestrichen werden – zum Beispiel mit einer Mischung aus Öl und Bier. Um Ohren, Pfoten und Schwanz des Spanferkels beim Spanferkel Grillen vor dem Verbrennen zu schützen, können diese Stellen mit Alufolie umwickelt werden.

  • Um sicherzugehen, dass das Spanferkel perfekt durchgegart ist, empfiehlt sich ein Bratenthermometer: Das Fleisch sollte an der dicksten Stelle 75 °C bis 80 °C heiß sein. 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved