Spargel grillen - die besten Tipps & Tricks

Die Grillsaison ist eröffnet! Jetzt legen wir wieder allerlei Köstlichkeiten auf den Rost und besonders ein saisonaler Liebling darf da nicht fehlen: Spargel. Ob grün oder weiß, das Stangengemüse bekommt über der Glut ein tolles Aroma. Alles, was du zum Spargel grillen wissten musst, erfährst du hier. 

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Spargel fürs Grillen vorbereiten
  2. Wie kann ich Spargel grillen?
  3. Wie lange muss man Spargel grillen?
  4. Kann man Spargel auch im Backofen grillen?

Beim Spargel grillen solltest du beachten, dass die Garzeit von der Spargelsorte abhängt: Weißer Spargel benötigt generell etwas länger auf dem Grill als grüner Spargel. Verwende außerdem in jedem Fall Öle, die für hohe Temperaturen geeignet sind, wie zum Beispiel raffiniertes Raps- oder Olivenöl.

 

Spargel fürs Grillen vorbereiten

Grüner Spargel eignet sich aufgrund seiner dünnen, zarten Stangen am besten zum Grillen. Wasche die Stangen, schäle das untere Drittel der Stangen und schneide die holzigen Enden ab. Bestreiche die Spargelstangen anschließend mit etwas Öl, oder einer selbst gemachten Marinade: Dafür 2 EL Öl mit 1 TL Honig sowie einem Spritzer Zitronensaft vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Weitere Ideen für würzige Grillmarinaden findest du hier >>

Weißen Spargel solltest du komplett schälen und die holzigen Enden abschneiden. Um die Grillzeit zu verkürzen, garst du ihn am besten für etwa 10 Minuten in kochendem Wasser vor, lässt ihn gut abtropfen und bestreichst ihn dann mit Öl.

 

Wie kann ich Spargel grillen?

Grünen Spargel grillen
Spargel zum Grillen auf Spieße stecken - so lässt er sich einfach wenden, Foto: ShowHeroes

Ob mit Marinade oder ohne - grillst du Spargel direkt auf dem Rost, erhält er ein schön intensives Röstaroma. Beachte jedoch, dass genügend Abstand zur Glut vorhanden ist, um die Stangen nicht zu verbrennen. Am besten platzierst du die Stangen am Rand und nicht in der Mitte des Rosts. 

Unser Tipp: Stecke jeweils 5 Stangen auf zwei Holzspieße. So rutscht der Spargel nicht durch den Rost, lässt sich einfach auf den Grill legen und wenden. Damit die Holzspieße nicht verbrennen, lege sie für mind. 30 Minuten in ein Wasserbad.

Bei der Wahl einer geeigneten Grillunterlage, sollten Alu-Grillschale oder Alufolie nur zweite Wahl sein. Eine umweltfreundliche Alternative sind dünne Platten aus Speckstein oder Schiefer. Die einfachste Alternative: den Spargel in Backpapier wickeln. 

 

Wie lange muss man Spargel grillen?

Weißer Spargel gegrillt
Weißer Spargel vom Grill schmeckt köstlich mit Kräuterbutter, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Grüner Spargel braucht etwa 7-10 Minuten auf dem Grill. Weißer, roher Spargel muss, je nach Dicke der Stangen, mind. 20-25 Minuten auf dem Rost garen. Vorgegart benötigt er etwa 15 Minuten, bis er gar ist. Dabei solltest du die Stangen regelmäßig wenden. Eine Garprobe zwischendurch hilft dir dabei, das Gemüse perfekt zu grillen. Dafür piekst du einfach mit einer Gabel in die dickste Stelle der Stangen - der Spargel sollte weich, aber noch bissfest sein.

Den fertigen Spargel kannst du dann ganz nach Belieben würzen. Wir mögen es ganz simpel mit SalzPfeffer oder etwas Knoblauch- bzw. Kräuterbutter. Aber auch klassische Hollandaise schmeckt natürlich hervorragend dazu!

 

Kann man Spargel auch im Backofen grillen?

Na, klar! Bei schlechtem Wetter kannst du Spargel auch im Backofen grillen. Dafür eignet sich grüner Spargel am besten. So geht's: Backofengrill vorheizen. Spargel waschen und holzige Enden abschneiden. Backblech mit Backpapier auslegen und den Spargel darauf verteilen. Mit Öl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Für 5-7 Minuten unter dem heißen Grill rösten, dabei einmal wenden.

Rezepte

Video-Tipp

 

Mehr zum Thema Spargel

Kategorie & Tags
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved