Spinatnudeln mit Hähnchenstreifen & Feta

Aus LECKER-Sonderheft 1/2010
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  •     Salz, Pfeffer  
  • 2   Maishuhnfilets (ohne Haut) 
  • 500 g   junger Blattspinat  
  • 400 g   kurze Nudeln (z. B. Rigatoni) 
  • 2 EL   Öl  
  • 150 g   cremiger Feta (gibt’s im türkischen Lebensmittelladen) 
  • 200 ml   weiße Grundsoße  
  • 100 g   Schalotten  
  • 100 g   Staudensellerie  
  • 100 g   Fenchel  
  • 50 g   Champignons  
  • 3   Zweige Zitronenthymian  
  • 100 g   Butter  
  • 20 g   Mehl  
  • 600 ml   Geflügelfond  
  • 500 g   Schlagsahne  
  •     Saft von 1 Zitrone 
  •     Salz, weißer Pfeffer  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Für die Nudeln 3–4 l Salzwasser (ca. 1 TL Salz pro Liter) aufkochen. Filets waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Spinat verlesen, waschen und abtropfen lassen.
2.
Nudeln im kochenden Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Hähnchen darin rundherum 2–3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Für die Grundsoße Schalotten und Gemüse putzen, waschen und grob zerkleinern. Thymian waschen und hacken. Butter in einem großen Topf schmelzen. Schalotten, Gemüse und Thymian darin unter Rühren anschwitzen.
4.
Mit Mehl bestäuben und kurz hell anschwitzen. Mit Geflügelfond ablöschen und ca. 30 Minuten zur Hälfte einkochen.Sahne zugießen und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Mit einem Stabmixer pürieren, dann durch ein feines Sieb streichen.
5.
Nochmals mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Soße auskühlen lassen und portionsweise (z. B. in 250-ml-Portionen) einfrieren.
6.
Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Grundsoße zugießen, aufkochen und 2–3 Minuten köcheln.
7.
Nudeln abgießen, abtropfen lassen und wieder in den Topf geben. Spinatmischung zugeben und alles gut durchschwenken. Anrichten und den Feta darüberbröckeln.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 680 kcal

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved