close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Rezepte und Ernährungstipps

Glutenfrei kochen und backen

Wer an Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) leidet oder aus anderen Gründen keine glutenhaltigen Lebensmittel zu sich nimmt, muss nicht auf leckeres Essen verzichten. Ganz im Gegenteil! Wir haben unsere besten glutenfreien Rezepte hier zusammengestellt und geben hilfreiche Ernährungstipps.

Glutenfreie Rezepte: Lachs-Sticks auf Fenchelgemüse

So wird's gemacht

 

Glutenfrei kochen: Darauf solltest du in deiner Küche achten

Zum glutenfreien Kochen und Backen gehört noch mehr, als die richtigen Lebensmittel einzukaufen - zum Beispiel die richtige Lagerung und Verarbeitung der Produkte. Besonders wenn mehrere Personen in einem Haushalt leben, die sich nicht alle glutenfrei ernähren, müssen Maßnahmen ergriffen werden. Dazu zählt insbesondere die Trennung glutenfreier von glutenhaltigen Produkten.

Vorsicht ist auch bei der Nutzung von Küchenhelfern wie Töpfen, Pfannen, Brotmessern und Kochlöffeln geboten. Eine Pfanne, in der zuvor ein paniertes Schnitzel gebraten wurde, muss unbedingt gereinigt werden, bevor sie zum glutenfreien Kochen verwendet wird. Glutenfreies Brot sollte mit einem anderen Messer geschnitten werden, als das konventionelle.

Das Kochen glutenfreier und glutenhaltiger Nudeln muss  in zwei verschiedenen Töpfen passieren. Darüber hinaus sollten auch zwei unterschiedliche Kochlöffel zum Umrühren verwendet werden. Denn: Gluten setzt sich leicht an rauen Oberflächen fest.

Am einfachsten ist es, ausgewählte Küchengeräte jeweils nur für glutenfreie Lebensmittel zu verwenden. Dafür bietet es sich an, diese, zum Beispiel mit einem Aufkleber, zu markieren. Wer diese einfachen Tipps befolgt, kann unbesorgt glutenfrei kochen und backen.

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved