T-Bone-Steak mit Jalapeño-Butter und Baked Beans

Aus LECKER 9/2012
5
(6) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Glas   (215 g) Jalapeños in Ringen  
  • 250 g   weiche Butter  
  •     Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer  
  •     2 T-Bone-Steaks (à ca. 800 g) 
  • 3 EL   Butterschmalz  
  • 2 Dose(n) (415 g)  gebackene Bohnen in Tomatensoße  
  • 4 Stiel(e)   glatte Petersilie  
  •     Pergamentpapier  
  •     Alufolie  

Zubereitung

45 Minuten
einfach
1.
Für die Butter Jalapeños in ein Sieb geben, gut abtropfen lassen und fein hacken. Jalapeños unter die Butter rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mithilfe von Pergamentpapier zu einer Rolle formen. 1⁄4 der Butter in Alufolie wickeln und kalt stellen.
2.
Rest in Folie gewickelt einfrieren.
3.
Ofen vorheizen (E-Herd: 100 °C/Umluft und Gas: nicht geeignet). Steaks trocken tupfen. 2 EL Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. 1 Steak darin bei starker Hitze von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten.
4.
Mit Salz und Pfeffer würzen und auf ein Backblech legen. 1 EL Schmalz im Bratfett erhitzen. 2. Steak darin ebenso braten und würzen. Mit auf das Blech legen. Im heißen Ofen ca. 18 Minuten braten.
5.
Inzwischen Bohnen in einem Topf erwärmen. Petersilie waschen, trocken schütteln, hacken. Mit den Bohnen mischen. Kalte Butterrolle in Scheiben schneiden. Steaks mit Butter und Bohnen anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 650 kcal
  • 36 g Eiweiß
  • 47 g Fett
  • 15 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved