Tofu in Curry-Joghurt-Soße

Tofu in Curry-Joghurt-Soße Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 200 Reis (zum B. Basmati) 
  •     Salz, weißer Pfeffer 
  • 500 Tofu (Sojaquark) 
  • 2 (ca. 600 g)  Stangen Porree (Lauch) 
  • 2   mittelgroße Zwiebeln 
  • 1   rote Chilischote 
  • 2 EL  Öl, 1-2 EL Curry 
  • 1 EL  Gemüsebrühe (Instant) 
  • 2   mittelgroße Äpfel 
  • 1 EL (10 g)  Speisestärke 
  • 300 Vollmilch-Joghurt 
  • 4 EL  Mango-Chutney 
  • 1-2 EL  Zitronensaft 

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Reis in gut 400 ml kochendes Salzwasser geben. Zugedeckt bei milder Hitze ca. 20 Minuten quellen lassen
2.
Tofu evtl. abtropfen lassen und würfeln. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Chilischote waschen
3.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Tofu darin rundherum anbraten, herausnehmen. Zwiebeln, Porree und Chili im heißen Bratfett andünsten. Curry darüber stäuben und kurz anschwitzen. Mit 400 ml Wasser ablöschen. Brühe und Tofu zufügen und alles aufkochen. Zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln
4.
Inzwischen Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Ca. 5 Minuten mitdünsten
5.
Stärke, Joghurt und Chutney verrühren. Ins Curry rühren und nochmals kurz aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Mit dem Reis anrichten

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 490 kcal
  • 2050 kJ
  • 23g Eiweiß
  • 17g Fett
  • 59g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved