close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Tofu in Curry-Joghurt-Soße

0
Gib die erste Bewertung ab!
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   Reis (zum B. Basmati)  
  •     Salz, weißer Pfeffer  
  • 500 g   Tofu (Sojaquark) 
  • 2 (ca. 600 g)  Stangen Porree (Lauch) 
  • 2   mittelgroße Zwiebeln  
  • evtl. 1   rote Chilischote  
  • 2 EL   Öl, 1-2 EL Curry  
  • 1 EL   Gemüsebrühe (Instant) 
  • 2   mittelgroße Äpfel  
  • 1 EL (10 g)  Speisestärke  
  • 300 g   Vollmilch-Joghurt  
  • 4 EL   Mango-Chutney  
  • 1-2 EL   Zitronensaft  

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Reis in gut 400 ml kochendes Salzwasser geben. Zugedeckt bei milder Hitze ca. 20 Minuten quellen lassen
2.
Tofu evtl. abtropfen lassen und würfeln. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Chilischote waschen
3.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Tofu darin rundherum anbraten, herausnehmen. Zwiebeln, Porree und Chili im heißen Bratfett andünsten. Curry darüber stäuben und kurz anschwitzen. Mit 400 ml Wasser ablöschen. Brühe und Tofu zufügen und alles aufkochen. Zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln
4.
Inzwischen Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Ca. 5 Minuten mitdünsten
5.
Stärke, Joghurt und Chutney verrühren. Ins Curry rühren und nochmals kurz aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Mit dem Reis anrichten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 490 kcal
  • 2050 kJ
  • 23 g Eiweiß
  • 17 g Fett
  • 59 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved