Veggie-Curry „Dagobert lässt grüßen“

Aus LECKER 9/2018
Veggie-Curry „Dagobert lässt grüßen“ Rezept

Was dieses Gericht mit dem bekannten Enterich aus Entenhausen gemein hat? Dagobert ist sparsam und würde das Curry schon deshalb lieben. Noch dazu schmeckt es köstlich - das solltest du dir leisten!

Zutaten

Für Personen
  • 2 Dose(n) (à 425 ml)  Kichererbsen 
  • 2   Zwiebeln 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 1   rote Chilischote 
  • 2 EL  Öl 
  • 1 TL  rote Currypaste 
  • 1 Dose(n) (à 425 ml)  Tomaten 
  • 1 Dose(n) (à 400 ml)  ungesüßte Kokosmilch 
  • 300 TK-Erbsen 
  •     Salz, gemahlener Kreuz­kümmel 

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
Kichererbsen abspülen und gut abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Chili längs einschneiden, entkernen, waschen und in Ringe schneiden.
2.
Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili darin andünsten. ­Currypaste einrühren. Tomaten, Kokosmilch und Kichererbsen zugeben, Tomaten dabei etwas zerkleinern. Alles aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln.
3.
Die gefrorenen Erbsen zugeben und alles weitere ca. 3 Minuten garen. Curry mit Salz und Kreuzkümmel abschmecken. Dazu schmecken Koriander und Basmatireis.

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 310 kcal
  • 16g Eiweiß
  • 10g Fett
  • 37g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved