Versunkener Apfelkuchen

0
(0) 0 Sterne von 5
Versunkener Apfelkuchen Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 200 weiche Butter oder Margarine 
  • 100 Zucker 
  • 2 EL  gemahlener Zimt 
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 200 Mehl 
  • 1 TL  Backpulver 
  • 1   rotschaliger Apfel 
  • 70 Haselnusskerne mit Haut 
  • 1 EL  Aprikosen-Konfitüre 
  •     Fett und Mehl 

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Fett, Zucker und Zimt in einer Schüssel mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter den Teig rühren. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform (20 cm Ø) geben.
2.
Apfel waschen, trocken reiben, Kerngehäuse mit einem Apfelaustecher ausstechen und Apfel in dünne Scheiben schneiden. Auf den Teig verteilen. Haselnüsse grob hacken und über den Kuchen streuen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s.
3.
Hersteller) 40–45 Minuten backen.
4.
Konfitüre erwärmen. Kuchen aus dem Ofen nehmen, mit Konfitüre bestreichen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 440 kcal
  • 1840 kJ
  • 7 g Eiweiß
  • 29 g Fett
  • 37 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved